Suchen

Bestechung Logistiker gegen Korruption

| Redakteur: Robert Weber

Wann fängt Bestechung an? Gerade in der Vorweihnachtszeit häufen sich Geschenke und Nettigkeiten – für Journalisten, aber auch für Beamte. Selbst die Logistikbranche ist davor nicht gefeit. Ein Fragenkatalog gibt jetzt Antworten. Prominente Logistikunternehmen unterstützen die Initiative.

Firmen zum Thema

Wann fängt Korruption an? Das Bundesinnenministerium klärt auf. (Bild: Arno Bachert, pixelio.de)
Wann fängt Korruption an? Das Bundesinnenministerium klärt auf. (Bild: Arno Bachert, pixelio.de)

Das Bundesministerium des Innern hat einen Fragenkatalog nach dem Stil der FAQ (Frequently Asked Questions), also der häufig gestellten Fragen, zum Thema Annahme von Belohnungen und Geschenken veröffentlicht. Dieses Dokument soll Unternehmen, aber auch die Mitarbeiter der Verwaltung informieren und sensibilisieren über die besonderen Regeln, die für die öffentliche Verwaltung im Umgang mit persönlichen Zuwendungen gelten. So zum Beispiel darüber, unter welchen Voraussetzungen Beschäftigte der Verwaltung zu einer Veranstaltung eingeladen werden dürfen.

Unternehmen unterstützen Fragenkatalog zum Thema Korruption

Bilfinger Berger, Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik (BME), Deutsche Bahn, Siemens und Thyssen Krupp unterstützen diese Initiative als wichtigen Schulterschluss von Verwaltung und Wirtschaft auf dem Gebiet der Compliance gemeinsam mit anderen Unternehmen und Wirtschaftsverbänden nachdrücklich.

Der Fragenkatalog wurde von dem Initiativkreis zur Korruptionsprävention erarbeitet, den das Bundesministerium des Innern vor etwa einem Jahr ins Leben gerufen hat. Teilnehmer sind Vertreter von Verbänden, Bundesressorts und Unternehmen, darunter Siemens.

Lebendes Papier zum Thema Korruption soll wachsen

Ziel des Initiativkreises ist es, eine gemeinsame Strategie zur Korruptionsprävention für die Schnittstelle von Wirtschaft und Bundesverwaltung zu entwickeln und dadurch die Korruptionsprävention zu verbessern. Der Fragenkatalog ist ein erster Schritt hierzu. Dabei handelt es sich um ein „lebendes Papier“, welches künftig erweitert werden kann und soll.

(ID:30871110)