Mehrweg-Transportbehälter

Mehrwegverpackungen sparen Zeit und Geld

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Da das Unternehmen auch die Wartung und Instandhaltung seiner Maschinen durchführt, werden regelmäßig Ersatzteile unterschiedlicher Größen versandt – auch im Austausch Leihersatzteil gegen Altteil, gewartetes Altteil gegen Leihersatzteil oder auch Neuteil gegen Altteil.

Ersatzteiltransport im Austausch benötigt viele Transportkisten

Besonders dieser Ersatzteiltransport im Austausch bedingte einen hohen Verbrauch an Transportkisten. Für beispielsweise einen Wartungsablauf wurden insgesamt vier Kisten benötigt, die jeweils nur einmal zum Einsatz kamen. Einerseits hatten die Ersatzteile unterschiedliche Größen und mussten individuell eingehaust werden, andererseits ging das Öffnen der vernagelten Kisten beim Auspacken nicht ohne Beschädigung oder Zerstörung der Holzverpackungen vonstatten.

Mense löste das Problem, indem die Techniker der Planung einer neuen Transportverpackung die Abmessungen des größten Ersatzteils für die Außenmaße zugrunde legten. Dann entwickelte Mense eine auf unterschiedliche Größen veränderbare Inneneinrichtung, mit der die unterschiedlichsten Ersatzteile sicher transportiert werden können. Der neue Transportbehälter kann bis zu vierzig Mal eingesetzt werden, da er nicht mehr mit Nägeln, sondern über ein einfaches, aber effektives Schraubensystem verschlossen wird.

Mehrweg-Transporkisten bieten Vorteile

Der Kunde hat den Versand seiner Ersatzteile in den Einweg-Kisten, die sich auch immer nur für den Transport eines bestimmten Ersatzteiles eigneten, inzwischen eingestellt und ist ganz auf die Mehrweg-Transportverpackung umgestiegen. Die hohe Wiederverwendbarkeit und die flexible Inneneinteilung sparen Ressourcen, Zeit und bares Geld – und der Umwelt viele Klafter des wertvollen Rohstoffes Holz.

Ludwig M. Brinkkötter ist Geschäftsführer der Mense Dienstleistung Exportverpackung & Logistik GmbH in 59071 Hamm.

(ID:335633)