Fördertechnik Modulares Doppelspur-Gurtbandsystem transportiert Werkstücke bis 10 kg

Das modulare Transfersystem der Baureihe BS21 von Schnaithmann wurde für die Montagetechnik zum Puffern, Speichern, Entkoppeln und Transportieren von Produkten auf Werkstückträgern entwickelt.

Firmen zum Thema

Das Doppelspur-Gurtbandsystem mit 90°-Schleppkurve kann Werkstücke bis 10 kg ans Ziel bringen.
Das Doppelspur-Gurtbandsystem mit 90°-Schleppkurve kann Werkstücke bis 10 kg ans Ziel bringen.
(Bild: Schnaithmann)

Die Förder- und Speicherstrecken des Doppelspur-Gurtbandsystems BS21 werden bei Prozessverkettungen zur Realisierung eines wirtschaftlichen Materialflusses eingesetzt. Dabei können Werkstückträger bis zu einem Gesamtgewicht von 10 kg transportiert werden. Das System kombiniert die Vorteile eines Gurtbandsystems mit der Kurvengängigkeit, die durch 90°-Schleppkurven realisiert wird. Die Leichtbauweise in Kombination mit weniger Antrieben und reduziertem Steuerungsaufwand spart Energie und Kosten. Bei einer Geräuschemission von weniger als 70 dB (A) im Betrieb ist das wartungsfreie System sehr leise, wie der Hersteller angibt. Förderstrecke und Werkstückträger sind standardmäßig 160 mm beziehungsweise 240 mm breit. Die Werkstückträger sind für kleinere Gewichte bis 7 kg (bei 160 mm) oder 10 kg (bei 240 mm) bei einer Transportgeschwindigkeit von 10 m/min und einer maximalen Streckenlänge von 7 m ausgelegt. Die maximale Streckenbelastung beträgt 400 N/m, die Gesamtbelastung pro Antrieb bei Stau- und Förderbetrieb maximal 1200 N beziehungsweise 1800 N.

Von einfacher Bandkomponente bis zur komplexen Automatisierung

BS21 ist für alle Einsatzbereiche in trockenen, öl- und spanfreien, nicht explosionsgefährdeten Umgebungen geeignet. Mögliche Ausführungen reichen von der einfachen Bandkomponente bis hin zur komplexen Automatisierungsanlage, denn wie alle Systeme von Schnaithmann ist die Baureihe BS21 nach dem Baukastenprinzip aufgebaut. Eine große Auswahl an Komponenten und Zubehör steht zur Verfügung. Das Standardzubehör umfasst unter anderem Hub-Indexier-Einheiten, Hub-Quer-Einheiten, bewegliche Kurvenelemente, starre Kurvenelemente, Werkstückträger, Vereinzeler, Bandstützen und Arbeitsplätze.

Alle Elemente dieser Baureihe sind zu Systemen anderer Hersteller weitgehend funktionskompatibel. Sie können in bestehende Fertigungs- und Logistikkonzepte integriert und auch zu einem späteren Zeitpunkt an die jeweiligen Anforderungen der Produktion und den gewünschten Automatisierungsgrad angepasst werden.

(ID:43516240)