Suchen

Auto-ID Motorola liefert 15000 Handhelds an Paketzusteller Hermes

| Redakteur: Claudia Otto

Motorola Solutions stattet die Hermes Logistik Gruppe Deutschland (HLGD) mit 15000 mobilen Computern des Typs MC9500 aus. Der postunabhängige Paketzusteller nutzt die laut Hersteller robusten und leicht bedienbaren Handhelds bei der Zustellung von Lieferungen.

Firmen zum Thema

Die neuen Handhelds lösen schrittweise die MC3090-Gerätegeneration von Motorola ab. Bild: Motorola
Die neuen Handhelds lösen schrittweise die MC3090-Gerätegeneration von Motorola ab. Bild: Motorola
( Archiv: Vogel Business Media )

Die neuen Modelle lösen schrittweise die MC3090-Gerätegeneration von Motorola ab, die zuvor über mehrere Jahre hinweg bei Hermes im Einsatz war. Mit den Handhelds können die Mitarbeiter und Vertragspartner der HLGD die Zustellung und Abholung von Paketen unterwegs lückenlos dokumentieren: Der Barcode-Scanner des mobilen Computers sorgt für eine zuverlässige Identifikation der Sendungen bei der Entnahme aus dem Lieferfahrzeug.

Integrierte Kamera dokumentiert Paketzustand

Über das Display mit Touch-Screen-Funktion lassen sich Unterschriften von Kunden für eine eindeutige Bestätigung der Zustellung erfassen. Darüber hinaus ermöglicht die integrierte 3-Megapixel-Autofokus-Digitalkamera eine unmittelbare Dokumentation des Paketzustands vor Ort.

Über die drahtlose Netzanbindung mittels 802.11a/b/g WLAN können Lieferdaten in Echtzeit auf dem Handheld abgerufen und in die Zentrale der HLGD übertragen werden. So erhalten Kunden jederzeit einen aktuellen Status ihrer Lieferungen. Motorola führt die mobilen Computer ab Februar 2011 gemeinsam mit dem Partner PDS ein, der die unternehmensspezifische Software zur Verfügung stellt.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 370441)