IT-Sicherheit

Nachgewiesene Informationssicherheit bei cloudbasierten Logistiklösungen

| Redakteur: Benedikt Hofmann

Matthias Prenzel (rechts), Vertriebsbeauftragter Süddeutschland, TÜV Rheinland Cert GmbH, übergab am 13. Juli 2016 in Ulm das „ISO 27001“-Zertifikat an Transporeon-Geschäftsführer Ahmet Arslan und Markus Franke (links), Information Security Officer bei Transporeon.
Matthias Prenzel (rechts), Vertriebsbeauftragter Süddeutschland, TÜV Rheinland Cert GmbH, übergab am 13. Juli 2016 in Ulm das „ISO 27001“-Zertifikat an Transporeon-Geschäftsführer Ahmet Arslan und Markus Franke (links), Information Security Officer bei Transporeon. (Bild: Transporeon)

Transporeon hat als einer der ersten Anbieter von cloudbasierten Logistiklösungen eine ISO 27001-Zertifizierung erhalten. Neun Monate hatte das Unternehmen intensiv daran gearbeitet, aus bestehenden und ergänzten Maßnahmen ein Informationssicherheitsmanagementsystem (ISMS) nach dem ISO-Standard aufzubauen.

Sind meine Daten sicher? Eine Frage, die vor allem für Nutzer von Cloudsoftware wichtig ist. Transporeon hat darauf seit Kurzem eine gute Antwort. Das Unternehmen betreibt eine webbasierte Logistikplattform, die Verlader mit ihren Transportdienstleistern vernetzt. Für den sicheren Betrieb und die sichere Servicebereitstellung dieser Plattform hat Transporeon ein Informationssicherheits-Managementsystem installiert. Dieses ist seit Juni 2016 nach ISO 27001:2013 zertifiziert. Mit diesem Zertifikat verdeutlicht Transporeon als eines der ersten Unternehmen seiner Brache seinen hohen Sicherheitsanspruch.

„Bei Transporeon verfügen wir bereits seit Jahren über hohe Sicherheitsstandards. Trotzdem war es uns wichtig, unser Informationssicherheits-Managementsystem von einem unabhängigen Prüfdienstleister auditieren und zertifizieren zu lassen“, erklärt Ahmet Arslan, Geschäftsführer von Transporeon. Dabei geht es nicht nur um technische Sicherheitsanforderungen, sondern auch um viele organisatorische Themen. „Informationssicherheit ist mehr als IT-Sicherheit. Wir prüfen zum Beispiel genau, wen wir einstellen, wer in welchem System Änderungen vornehmen darf oder wer Zugang zu unseren Büroräumen hat. Außerdem sensibilisieren wir unsere Mitarbeiter kontinuierlich in Trainings, zum Beispiel zum Umgang mit Passwörtern oder zum sicheren Arbeiten unterwegs“, so Arslan.

Neun Monate hatte Transporeon intensiv daran gearbeitet, aus bestehenden und ergänzten Maßnahmen ein Informationssicherheitsmanagementsystem (ISMS) nach ISO 27001:2013 aufzubauen. Im Mai 2016 auditierte der TÜV Rheinland das Unternehmen und bescheinigte die Wirksamkeit des Informationssicherheits-Managementsystems, welches für den sicheren Betrieb und die sichere Servicebereitstellung der Transporeon Kommunikationsplattform eingesetzt wird. Das Zertifikat ist zunächst für drei Jahre gültig, jährlich erfolgen Überwachungsaudits. Arslan: „Aus unserer Sicht bietet das Zertifikat unseren Kunden den Vorteil, dass sie ohne eigenen Aufwand von unserem Informationssicherheits-Management profitieren können. Wir freuen uns, dass wir als eines der ersten Unternehmen unserer Branche die ISO 27001 erfüllen.“

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Digitale Lieferketten

Mehr Erfolg mit Smart Logistics

Die Digitalisierung wird auch die Logistik spürbar verändern. Bereits heute existieren jedoch smarte Lösungen, mit denen Supply Chain Manager die Lieferkette einfach und kostengünstig digitalisieren können. lesen

Whitepaper – Checkliste: Zukunftssichere Lagerlogistik

Mit dem passenden Warehouse-Management-System zum Erfolg

Im Whitepaper mit Checkliste erfahren Sie, welche Fragen Sie sich bei der Auswahl des Warehouse-Management-Systems stellen sollten, um Ihre individuellen Lagerprozesse bestmöglich zu unterstützen. lesen

Pick by Voice

Mehrwert im Lager mit Voiteq und Honeywell Vocollect

Schnelligkeit und minimale Fehlerquoten sind bei der Kommissionierung in Zeiten des boomenden E-Commerce-Geschäfts entscheidend. Wie Sprachtechnologie bei dieser Aufgabe unterstützt kann, zeigt dieses Whitepaper von Voiteq und Honeywell. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 44175997 / IT)