Suchen

Nutzfahrzeuge Neue Transits kommen im Spätsommer

| Redakteur: Gary Huck

Der Ford Transit ist einer der bekanntesten Kleintransporter. Seit 1965 wird das Fahrzeug schon gebaut. Jetzt hat Ford zwei neue Ausstattungsvarianten auf den Markt gebracht.

Firmen zum Thema

Die Trail-Austattung gibt es sowohl für die 2- als auch die 3,5-t-Ford-Transits.
Die Trail-Austattung gibt es sowohl für die 2- als auch die 3,5-t-Ford-Transits.
(Bild: Ford)

Ford hat die Nutzfahrzeug-Baureihen Transit und Transit-Custom um die Ausstattungslinien Trail und Activeerweitert. Die neuen Fahrzeuge sollen im Spätsommer 2020 auf den Markt kommen.

Die Custom-Trail-Version verfügt über ein Mechanical-Limited-Slip-(MLSD-)Sperrdifferenzial. Die normalen Transit-Modelle werden in der Trail-Variante ebenfalls mit einem mechanischen Sperrdifferenzial oder einem intelligenten Allradantrieb angeboten. Die Active-Ausstattungsreihe richtet sich eher an Lifestyle-orientierte Kunden.

Mit den Trail-Modellen sollen auch anspruchsvollere Geländeanwendungen bewältigt werden können.
Mit den Trail-Modellen sollen auch anspruchsvollere Geländeanwendungen bewältigt werden können.
(Bild: Ford)

Die auf Offroad-Anwendungen optimierten Trail-Ausstattungspakete zeichnen sich auch durch leicht abwaschbare Teilledersitze, einen Scheinwerfer-Assistenten mit Tag/Nacht-Sensor und eine beheizte Frontscheibe aus. Detaillierte Informationen zu den Fahrzeugen finden Sie hier.

(ID:46648855)