Suchen

Schienenverkehr Neues Vorstandsmitglied bei DB Schenker Rail

| Redakteur: Claudia Otto

Der Aufsichtsrat der DB Schenker Rail Deutschland AG hat Otto G. Niederhofer (56) zum 1. März in den Vorstand berufen. Wie das Unternehmen mit Sitz in Mainz mitteilt, übernimmt Niederhofer das neu geschaffene Ressort „Produktionsgesellschaften Region Central“ und führt somit die der Region Central zugeordneten Produktionsgesellschaften.

Firmen zum Thema

Otto G. Niederhofer war bislang Leiter Asset Management bei DB Schenker Rail. Bild: DB
Otto G. Niederhofer war bislang Leiter Asset Management bei DB Schenker Rail. Bild: DB
( Archiv: Vogel Business Media )

Die Produktionsgesellschaften sind DB Schenker Rail Nederland, DB Schenker Rail Scandinavia, Nord Cargo (Italien), RBH Logistics, MEG (beide Deutschland) und DB Schenker Rail Schweiz. Hinzu kommen die Gesellschaften Cobra (Belgien) und BLS Cargo (Schweiz), an denen DB Schenker Rail beteiligt ist.

Nach Unternehmensangaben war Niederhofer bislang Leiter Asset Management bei DB Schenker Rail.

Niederhofer soll europäisches Netzwerk optimieren

Dr. Alexander Hedderich, CEO von DB Schenker Rail sagte: „Ich freue mich, dass wir mit Otto Niederhofer einen hervorragenden Branchenkenner gewinnen konnten. Er wird entscheidend dazu beitragen, unsere Gesellschaften bei DB Schenker Rail zu mehr Leistungsfähigkeit und Wirtschaftlichkeit zu führen und somit unser europäisches Netzwerk zu optimieren.“

Die europäische Güterbahn DB Schenker Rail umfasst die Regionen West, Deutschland/Central sowie East. Die Geschäftsaktivitäten in den Regionen erbringen Tochterunternehmen, die je nach Markterfordernissen als volle Bahngesellschaften oder reine Produktionsgesellschaften agieren. Die Regionen werden von zentralen Funktionen wie Vertrieb, Finanzen und Personal unterstützt.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 338451)