Suchen

Lastenhandling Per Kettenzug mit Balancer-Funktion Lasten intuitiv führen

Auf gleich vier wählbare Betriebsmodi kann der Bediener des Kettenzugs DCBS von Demag zurückgreifen. Mit seiner intelligenten Steuerung macht der Kompakthebezug insbesondere Fügevorgänge noch einfacher und sicherer.

Firma zum Thema

Der Demag-Kettenzug DCBS dient mit seiner Balancer-Funktion dem hochpräzisen Lastenhandling.
Der Demag-Kettenzug DCBS dient mit seiner Balancer-Funktion dem hochpräzisen Lastenhandling.
(Bild: Demag)

Wenn man den Bediengriff D-Grip Servo des kompakten Hebezugs DCBS betätigt, wird die Last mit einem Maximalgewicht von 160 kg elektromotorisch angehoben und abgesenkt. Was den DCBS aber ganz grundsätzlich von anderen Kettenzügen unterscheidet, ist die integrierte Balancer-Funktion, bekannt vom Demag-E-Balancer DB-E, die das Führen von Lasten ohne Betätigen des Steuerschalters ermöglicht.

Die Last beidhändig präzise positionieren

Dank der Balancer-Funktion bewegt der Bediener die Last mit geringer Kraft einfach in die gewünschte Höhe und kann sie dabei mit beiden Händen präzise positionieren. Das ist deshalb möglich, weil er nicht den „Umweg“ über das Bedienfeld nehmen muss. Nicht nur, wenn exaktes Positioieren erforderlich ist, erleichtert das die Arbeit sehr. Durch Betätigen eines Schalters (oder bei entsprechender Einstellung auch automatisch) wechselt der DCBS zwischen den beiden Betriebsmodi „Griffführung“ und „Lastführung“ und macht die intuitive Lastführung möglich. Dazu ist das Hebezeug mit feinfühliger Sensorik ausgestattet.

Per ergonomischem Handgriff D-Grip Servo mit integrierter Sensorik lassen sich beispielsweise die vier Lastmodi des Kettenzugs DCBS einstellen.
Per ergonomischem Handgriff D-Grip Servo mit integrierter Sensorik lassen sich beispielsweise die vier Lastmodi des Kettenzugs DCBS einstellen.
(Bild: Demag)

Ein Drucksensor in der Griffführung erkennt die Handkraft des Bedieners und setzt sie zur Steuerung der Hubbewegung um. Damit erspart sich der Bediener das Tastendrücken zur Steuerung des Hebezeugs. Ein integrierter Lastsensor erkennt Gewicht und mögliche Gewichtsschwankungen und leitet in der Lastführung daraus die gewünschte Bewegungsrichtung und Geschwindigkeit ab. Dadurch kann der Bediener die Last mit beiden Händen in die gewünschte Position führen.

Durch die Kombination mit dem Leichtkransystem KBK dieses Anbieters erschließt sich der DCBS Beweglichkeit für den horizontalen Lastentransport. In den KBK-Profilschienen kann er zum Beispiel an Hängekranen in Einträgerbauweise oder in Systemhängebahnen und Schwenkkranen verfahren.

(ID:46530201)