Suchen

Barcode-Etiketten Regalkennzeichnung wird vom Lagerpersonal akzeptiert

Die MAN Diesel & Turbo SE gilt als Weltmarktführer bei großen Dieselmotoren für Schiffe und Kraftwerke und als einer der drei führenden Hersteller von Turbomaschinen. Im Zuge der Einführung der mobilen Datenerfassung im Lager wurden jetzt die Prozesse optimiert, die Lagerbereiche neu eingeteilt und die Stellplätze neu gekennzeichnet.

Firmen zum Thema

Die robusten Multilevel-Etiketten von Inotec haften sogar auf älteren Traversen. Bild: Inotec
Die robusten Multilevel-Etiketten von Inotec haften sogar auf älteren Traversen. Bild: Inotec
( Archiv: Vogel Business Media )

MAN Diesel & Turbo SE beschäftigt rund 12500 Mitarbeiter und ist in mehr als 100 Ländern vertreten. Mit den vier Geschäftseinheiten Engines & Marine Systems, Power Plants, Turbomachinery und After Sales bietet MAN seinen Kunden eine breite Palette an Produkten und Dienstleistungen in den Bereichen Energie und Transport.

Komplexe Logistikprozesse werden kontinuierlich optimiert

Am Standort Oberhausen, wo Gas- und Dampfturbinen sowie Kompressoren für die Prozessindustrie gefertigt werden, setzt man sowohl auf erstklassige Qualität als auch auf Erfindergeist. Eine reibungslose Lagerung und Logistik sind hier selbstverständlich, da die Kunden sowohl Einzelmaschinen als auch komplette Maschinenstränge bestellen.

Um die komplexe Logistik gewährleisten zu können, werden Prozesse kontinuierlich optimiert. Auf einer Fläche von rund 20000 m² werden sowohl kleine Einzelteile als auch Großlasten gelagert. Insgesamt verfügt das Lager über circa 9000 Stellplätze, 4000 Regalplätze und Bodenlagerung sowie ein automatisches Kleinteilelager (AKL).

Digital gedruckte Multilevel-Etiketten erfüllen alle Ansprüche

Im Zuge der Einführung der mobilen Datenerfassung im Lager wurden die Prozesse optimiert, die Lagerbereiche neu eingeteilt sowie Stellplätze neu gekennzeichnet. In der Planungsphase wurde überlegt, welche Anforderungen die Barcode-Etiketten erfüllen müssen und welche Kriterien zu beachten sind:

  • Einsatz unterschiedlicher Regalsysteme (Varianz in der Flächenhöhe);
  • unbeheiztes Blocklager mit entsprechend niedriger Umgebungstemperatur im Winter;
  • Resistenz gegenüber Feuchtigkeit, Öl oder Kühlschmierstoff;
  • Abwischbarkeit;
  • Ableitung von drei Etikettenstandards aus Größenclusterung;
  • Widerstand gegenüber mechanischer Beanspruchung.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 371600)