Brexit Rotterdamer Hafen richtet Tierprüfstelle ein

Redakteur: Gary Huck

Durch den Brexit hat sich bei der Wareneinfuhr aus UK einiges geändert. Das gilt auch für Tiertransporte. Der Rotterdamer Hafen hat dafür schon vorgesorgt.

Anbieter zum Thema

Sobald die EU-Kommission die Genehmigung erteilt, können in der Prüfstelle auch Pferde untersucht werden.
Sobald die EU-Kommission die Genehmigung erteilt, können in der Prüfstelle auch Pferde untersucht werden.
(Bild: Port of Rotterdam)

Am Rotterdamer Hafen gibt es seit dem 8. Januar 2021 eine Tierprüfstelle. Das Animal Center Hoek van Holland (ACH) ist im Terminal des Fährunternehmens Stena Line tätig. Laut dem Hafenbetreiber ist diese Prüfstelle die einzige ihrer Art in den niederländischen Seehäfen.

Eine solche Einrichtung wurde wegen des Brexits notwendig. Seit dem 1. Januar müssen Tiere, die aus dem Vereinigten Königreich in die EU gebracht werden, untersucht werden. Bisher hat die Europäische Kommission der ACH die Genehmigung der veterinären Prüfung von Eintagsküken und Bruteiern erteilt. Eine weitere Genehmigung für Pferde soll noch im Januar folgen.

Die Untersuchungen werden von Tierärzten der niederländischen Behörde für die Sicherheit von Lebensmitteln und Verbrauchsgütern (NVWA) durchgeführt.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:47068344)