Nachtexpress Schlüsselfreie Nachttransporte sparen Zeit und Geld

Redakteur: Peter Königsreuther

Zetes wurde vom Logistikdienstleister Nox Nachtexpress mit der Implementierung der cloudbasierten Tools Zetes-Chronos und Zetes-Medea beauftragt.

Firmen zum Thema

Jetzt geht`s auch in Europa nachts weiter. Denn der Transportdienstleister Nox Nachtexpress investiert in eine Keyless-Proof-of-Delivery-Lösung des Supply-Chain-Optimierers Zetes.
Jetzt geht`s auch in Europa nachts weiter. Denn der Transportdienstleister Nox Nachtexpress investiert in eine Keyless-Proof-of-Delivery-Lösung des Supply-Chain-Optimierers Zetes.
(Bild: Nox Nachtexpress / J. Rieger)

Nox Nachtexpress ist auf Expresslieferungen über Nacht spezialisiert und verfügt über ein entsprechendes Logistiknetz in ganz Europa. Die Lieferung zeitkritischer Ersatzteile an Kunden in diversen Branchen kennzeichne die Expertise insbesondere. Die Pakete werden dazu am Nachmittag oder Abend abgeholt und vor Beginn des nächsten Werktags ausgeliefert. Die jetzt angeschafften Zetes-Tools erleichtern zukünftig Nachttransporte, heißt es weiter. Denn das cloudgehostete „ePOD“-System (elektronisches Proof-of-Delivery) Zetes-Chronos ermöglicht Nachtlieferungen mit schlüsselfreiem Zutritt (keyless). Und Zetes-Medea steht für agile Lagerprozesse. Es sorgt für die effiziente Ausführung der logistischen Prozesse zwischen den verschiedenen Depots.

Zeit- und Kostenaufwand werden minimiert

Durch die Kombination beider Zetes-Tools werde das europaweite Logistiknetz von Nox Nachtexpress skalierbar und standardisierbar. Zeitkritische Lieferungen werden effizienter abgewickelt, sagt Zetes, und es besteht die volle Rückverfolgbarkeit. Auch der mit physischen Schlüsseln zu leistende Zeit- und Kostenaufwand nebst Fehlerrisiko seien passé. Denn bei den sogenannten Keyless-Anlieferungen können sich die Fahrer über ein sicheres Mobilgerät von Nox Nachtexpress Zutritt zu den Fahrzeugen der Servicetechniker verschaffen, um etwa dringende Ersatzteile abzuliefern.

Diese Möglichkeit löst eine „ePOD“-Benachrichtigung aus und das Fahrzeug wird wieder verschlossen, erklärt Zetes weiter. Der Fahrer könne auch an ein Gebäude liefern und als unstrittigen „ePOD“ einen Barcode einscannen oder ein Foto aufnehmen. Bei Lieferungen über weitere Entfernungen kann auch ein zweiter Fahrer mit der Zetes-Lösung ein Paket an einer Übergabestelle übernehmen. Nox Nachtexpress beginnt mit 2.500 Mobilgeräten, was aber auf 5.000 Geräte hochskaliert werden kann, wie es heißt.

Lieferzeiten können exakter vorausgesagt werden

Zetes-Medea verbessert dabei die Transparenz und Prozesskontrolle zwischen den verschiedenen Depots, was auch die Warenannahme, den Versand und die Inventur betrifft, so Zetes. Die Fahrzeuge und Pakete von Nox Nachtexpress werden damit per Navigationssoftware und Geofencing auf ihrem Weg geführt und verfolgt. So ließen sich zuvor geschätzte Ankunftszeiten präziser voraussagen und die Bestände prüfen. Das Optimierungsprojekt für Nachttransporte wird in Deutschland, Österreich, Belgien und den Niederlanden durchgeführt.

(ID:47360755)