Verpackungsmaschinen Schneider-Kennzeichnung mit Verpackungsmaschine für große Folienbeutel auf der Fachpack

Redakteur: Claudia Otto

Für flexibel gestaltbare Beutel mit bis zu 600 mm Breite hat Schneider-Kennzeichnung die Großbeutel-Verpackungsmaschine SVA 600 entwickelt. Die Verpackungsmaschine wird erstmals auf der Fachpack 2010 vorgestellt.

Anbieter zum Thema

Die Schlauchbeutel-Verpackungsmaschinen Bag Printer Speed von Schneider-Kennzeichnung wurden bisher in zwei unterschiedlichen Modellvarianten angeboten. Das Modell DVA-140 für die Herstellung, digitale Bedruckung, Befüllung und Verschließung von Beuteln mit 50 bis 135 mm Breite und das Modell DVA-231 für Beutel von 60 bis 215 mm Breite. Da die Beutelbreite von maximal 215 mm für eine Reihe von möglichen Anwendungen zu gering war, bietet das Unternehmen nun die Großbeutel-Verpackungsmaschine SVA 600 an.

Beutel können nahezu beliebig lang sein

Die minimale Beutelbreite beträgt 200 mm, wobei die Beutellänge nahezu beliebig sein kann, wie der Herrsteller mitteilt. Die Großbeutel-Verpackungsmaschine produziert individuelle PE-Beutel von einer endlosen Schlauchfolie in Stärken von 60 mµ bis 150 mµ. Die von der Endlos-Schlauchfolie gefertigten Beutel werden saugend übernommen, automatisch unter eine Füllstation transportiert und geöffnet. Nun kann der Beutel manuell oder optional automatisch befüllt werden.

Da kein Füllrohr erforderlich ist, können die zu verpackenden Produkte direkt, schonend, lagerichtig oder sortiert in den geöffneten Beutel zugeführt werden, wie es heißt. Durch ein elektrisches Signal oder einen manuellen Kontakt wird der befüllte Beutel automatisch verschlossen und verschweißt. Danach fällt der Beutel auf ein Stollen-Förderband, mit dem das verpackte Produkt aus der Verpackungsmaschine befördert wird.

(ID:356724)