Suchen

Interpack 2011 Servogetriebene Hubspindeln machen Abfüllanlagen schnell und flexibel

| Redakteur: Claudia Otto

Auf der Interpack zeigt Bünder & Schmitt einen 6-stelligen Trigger-Verschrauber, der sowohl Behälter mit Pumpverschlüssen als auch mit einfachen Verschlusskappen schnell und flexibel verschließt. Da er mit servogetriebenen Hubspindeln arbeitet, kann er einfach an unterschiedliche Flaschen- und Verschlussgrößen angepasst werden.

Firmen zum Thema

Die neuen Trigger-Verschrauber verfügen statt der bisher eingesetzten mechanischen Hubkurven über servo-getriebene Hubspindeln. Bild: Bünder & Schmitt
Die neuen Trigger-Verschrauber verfügen statt der bisher eingesetzten mechanischen Hubkurven über servo-getriebene Hubspindeln. Bild: Bünder & Schmitt
( Archiv: Vogel Business Media )

Die erste Anlage, die über die neue Technik verfügt, lieferte Bünder & Schmitt eigenen Angaben zufolge kürzlich an Colep-CCL Zülpich. Dort werde die neue Maschine für kleine und mittlere Seriengrößen beim Abfüllen von Kosmetik- und Haushaltsprodukten eingesetzt.

Unterschiedliche Flaschen- und Verschlussgrößen auf Knopfdruck

Die neuen Trigger-Verschrauber verfügen anstelle der bisher eingesetzten mechanischen Hubkurven über servogetriebene Hubspindeln. Damit könne die Anlage auf Knopfdruck an unterschiedliche Flaschen- und Verschlussgrößen angepasst werden. Mit der Kombination aus 6-Steller und programmierbarer Hubspindel bietet Bünder & Schmitt eine flexible Anlage, mit der die Verarbeitungsgeschwindigkeit im Vergleich zu 4-Stellern mit mechanischer Hubkurve verdoppelt werden kann.

Nach dem Füllen laufen Sprühkopf und Flasche zeitgleich in die Maschine ein. Der Sprühkopf wird justiert, zwei pneumatische Greifarme zentrieren das Steigrohr und führen es in die Flasche ein. Dann wird der Verschluss aufgesetzt und je nach Ausführung verschraubt oder aufgeprellt.

(ID:376226)