Suchen

Lagertechnik Siebenfach belastbare Zwischengeschosse

Mitek hat ein Zwischengeschosssystem für maximale Flexibilität und Zukunftstauglichkeit entwickelt: „Mezzanine7“ sind flexible, belastbare und leicht zu installierende Lagerbühnen.

Firmen zum Thema

Dank der cleveren „MezzHead-Halterungen“ lassen sich an den „Mezzanine7“-Lagerbühnen ganz einfach Förderbänder, zusätzliche Maschinen und Versorgungsleitungen befestigen.
Dank der cleveren „MezzHead-Halterungen“ lassen sich an den „Mezzanine7“-Lagerbühnen ganz einfach Förderbänder, zusätzliche Maschinen und Versorgungsleitungen befestigen.
(Bild: Mitek)

Die neuen Zwischengeschosse „Mezzanine7“ für Lagerhallen erlauben nach Aussagen des Herstellers Mitek jetzt bis zu siebenfache Belastung – je nach Bodenbelag. Kombiniert mit den optionalen patentierten „MezzHead“-Halterungen dieses Anbieters lassen sich an die „Mezzanine7“-Lagerbühnen ganz einfach Förderbänder, zusätzliche Maschinen und Versorgungsleitungen anbringen. Die kleinen leichten „MezzHeads“ würden ganze Stahlträger ersetzen, heißt es vom Unternehmen. Der Clou dabei: Trotz der Gewichtsersparnis bleibe die Tragfähigkeit und die Belastbarkeit des Obergeschosses voll erhalten.

Branchenrekord bei Punktbelastung

Wie der Anbieter mitteilt, könne „Mezzanine7“ bei Punktbelastung über 2 t tragen, das sei Branchenrekord. Der Industriestandard fordere derzeit Punktlasten von lediglich 600 kN. Diese Stabilität ermögliche spontane Variationen, beispielsweise wenn Lasten auf den Zwischengeschossen hin- und herbewegt werden müssten. Die verbesserte Durchbiegefestigkeit führe „zu einer erheblich gesteigerten Stabilität der Lagerbühnen“ bei gleichzeitig verringerten Vibratonen, so der Anbieter. Das sei wichtig, denn gerade moderne Maschinen erforderten eine besonders geringe Vibration ihrer Untergründe.

(ID:46490568)