Suchen

Behälterreinigung Sprintbox säubert jetzt auch in Langenau

Im Februar 2016 hat der europaweit tätige Reinigungsdienstleister Sprintbox ein neues Depot in Langenau bei Ulm in Betrieb genommen.

Firmen zum Thema

Im neuen Sprintbox-Reinigungsdepot in Langenau bei Ulm wird vom Start weg ein „Hol-und-Bring-Service“ angeboten.
Im neuen Sprintbox-Reinigungsdepot in Langenau bei Ulm wird vom Start weg ein „Hol-und-Bring-Service“ angeboten.
(Bild: Schäflein)

„Ulm ist für Sprintbox ein strategischer Standort. Viele unserer Bestandskunden sind hier ansässig. Logisch, dass wir auch räumlich noch näher ran wollten“, so Sprintbox-Geschäftsführer Achim Schäflein Aber auch für weitere Unternehmen aus der Region hat Sprintbox noch Kapazitäten frei. Mit 10.000 m² Hallenfläche und Reinigungsmaschinen für über 40.000 KLT-Behälter, Trays und Deckel pro Tag zählt der Standort zu den großen Reinigungsdepots im Sprintbox-Netzwerk. Wie an allen Standorten setzt man stark auf das Multi-User-Konzept. Entsprechend können die Anlagen sämtliche KLT-Behälter sowie auch Deckel und Zwischenlagen reinigen. Für die komplette Abwicklung stellt Sprintbox das IT-System Navigator 2.0 zur Verfügung oder bedient auf Wunsch die kundeneigenen Systeme manuell oder via Schnittstelle. „Aktuell nutzen wir erst 70 % der Kapazität. Bis Ende des Jahres möchten wir Vollauslastung“, erklärt Schäflein. Für dieses Wachstum hat das Unternehmen rund 1 Mio. Euro investiert, hauptsächlich in modernste Reinigungsanlagen. Erstmals bietet Sprintbox in Langenau bereits vom Start weg einen „Hol-und-Bring-Service“ mit der eigenen Lkw-Flotte und einen Mietpool der Standard-KLT an.

(ID:43929153)