Suchen

Schwerguttransport Stromgeneratoren für mobile Kraftwerke

Redakteur: Gary Huck

Ein türkischer Energieversorger baut ausrangierte Frachter zu schwimmenden Kraftwerken um, die Schwergutexperten von Rhenus liefern ihm dafür Dieselgeneratoren.

Firmen zum Thema

Für den Transport der 325 t schweren MAN-Dieselmotoren wurde Spezialequipment eingesetzt.
Für den Transport der 325 t schweren MAN-Dieselmotoren wurde Spezialequipment eingesetzt.
(Bild: Rhenus)

Rhenus Logistics wurde mit dem Transport von 13 Stromgeneratoren vom Typ MAN-18V51/60 TS in die Türkei betraut. Dort sollen die Dieselmotoren mobile Kraftwerke antreiben. Sechs der Generatoren wurden Ende 2019 von dem Frachtschiff BBC Lagos in das türkische Tuzla gebracht. Die übrigen sieben Geräte werden in den nächsten Monaten geliefert.

Die jeweils 325 t schweren Dieselgeneratoren sind Teil eines Projekts des türkischen Energieversorgers Karpowership. Das Unternehmen baut stillgelegte Massengutfrachter, Schwergut- und Binnenschiffe mit LNG-, Diesel- oder Schwerölgeneratoren zu schwimmenden Kraftwerken um. Mit ihnen sollen Schulen, Krankenhäuser und Industrieeinrichtungen an Orten mit schlechter Infrastruktur mit Strom versorgt werden.

Die Rhenus-Gruppe ist bereits seit April 2019 mit dem Transport der 15 m langen, 5 m breiten und 7 m hohen Dieselaggregate beschäftigt. Erst wurden sie von ihrem Produktionsort im französischen Saint-Nazaire nach Cuxhaven transportiert und am Hafenterminal nässegeschützt eingelagert. Seit dem 9. November 2019 läuft die Verschiffung in die Türkei.

(ID:46312031)