Logistics-IT Technolit modernisiert seine Logistik

In seinem Zentrallager in Großenlüder bevorratet der Schweißtechnik- und Werkstattexperte Technolit über 50.000 Artikel. Um bei täglich bis zu 4000 Picks den Überblick zu behalten, vertraut Technolit auf das Lagerverwaltungssystem LFS.wms von Ehrhardt + Partner.

Firmen zum Thema

Die Lagerverwaltung LFS.wms von E+P optimiert die Logistikprozesse beim Schweißtechnik- und Werkstattexperten Technolit.
Die Lagerverwaltung LFS.wms von E+P optimiert die Logistikprozesse beim Schweißtechnik- und Werkstattexperten Technolit.
(Bild: Technolit GmbH)

Zur Modernisierung seines Zentrallagers in Großenlüder in der Nähe von Fulda suchte der Schweißtechnik- und Werkstattexperte eine flexible Logistiksoftware, die mitwächst. Bis zu 2500 Pakete von neun unterschiedlichen Mandanten verlassen täglich das Zentrallager des Unternehmens am Hauptsitz Großenlüder. Bei der Entscheidung für LFS.wms spielte unter anderem die Zukunftsfähigkeit der Software eine ausschlaggebende Rolle. „Wir befinden uns im Unternehmenswachstum und benötigten deshalb eine Software, die diese Entwicklungen mitträgt“, erklärt Sebastian Retzlaff, Leiter Logistikmanagement bei Technolit. „Das Lagerführungssystem stimmt unsere Lagertechnik und die Pick-by-Voice-Kommissionierung intelligent aufeinander ab. Die Vielzahl von Bestellungen bewältigen wir so mit höchster Effizienz.“

Software „führt“ Fördertechnik und Gefahrgut

Im Lager verfügt Technolit über ein Fachbodenregal mit 41.600 Plätzen, das von einem Hochregallager mit rund 5500 Palettenstellplätzen versorgt wird, sowie einen VbF-Bereich zur fachgerechten Lagerung von brennbaren Flüssigkeiten mit circa 300 Palettenplätzen. An das Fachbodenregal ist eine automatisierte Behälterfördertechnik mit 16 Kommissionierbahnhöfen angeschlossen. LFS.wms steuert die Technik so, dass die Behälter an den richtigen Bahnhöfen ausgeschleust und dort von den Kommissionierern per Pick by Voice beladen werden.

Ein weiterer Vorteil von LFS.wms für Technolit: das integrierte Modul für Gefahrguthandling. Chemische Stoffe platziert die Software beispielsweise so, dass diese den Normen und Gesetzen entsprechend eingelagert und anschließend ADR-konform transportiert werden. Die Entwickler von E+P haben für das Unternehmen zudem eine Schnittstelle zu einem Speditionsdienstleister geschaffen. Für die Zukunft plant Technolit den weiteren Ausbau der Logistik, wie es heißt. Die Anbindung eines Paternosters und das Abbilden des Webshops in der Lagerverwaltung stehen dabei ganz oben auf der Agenda.

(ID:44312940)

Über den Autor