Bildverarbeitung in der Intralogistik

Unitechnik und Optimum kooperieren

| Redakteur: Benedikt Hofmann

In einer Flugküche werden Geschirrteile in Behältern gelagert.
In einer Flugküche werden Geschirrteile in Behältern gelagert. (Bild: Unitechnik)

Systeme zur intelligenten Bildverarbeitung eignen sich für eine Vielzahl logistischer Anwendungen. Um das Potenzial von optischen Identifikationssystemen voll auszuschöpfen, gehen die Unitechnik Systems und OPTIMUM datamanagement solutions bei der Entwicklung und Vermarktung ab sofort gemeinsame Wege.

Null Fehler bei der Geschirrerkennung – das ermöglicht die neue Identifikationslösung von Optimum, die das Unternehmen gemeinsam mit Unitechnik vermarktet. Die datenbankgestützte Bildverarbeitungssoftware erkennt automatisch unterschiedliche Geschirrstücke verschiedener Airlines und weist ihnen den richtigen Platz im Hochregallager der Flugküche zu. Die Position der Geschirrstücke in der Transportkiste spielt für die Erkennung keine Rolle. Die hohe Treffsicherheit von bis zu 100 % verdankt die Lösung dem zugrunde liegenden Algorithmus. „Unser System verfügt über künstliche Intelligenz“, erklärt Wolfgang Mahanty, Geschäftsführer von Optimum. „Vor der Inbetriebnahme werden die Artikel mehrmals hintereinander in unterschiedlichen Konstellationen durch die Anlage gefahren. Dabei lernt das System die Geschirrstücke immer besser kennen und ordnet sie bei jedem Durchlauf mit einer steigenden Wahrscheinlichkeit korrekt zu.“ Dies erleichtert Mitarbeitern in Airline-Catering-Anlagen die Arbeit spürbar, denn die manuelle Identifikation und Zuordnung von Fluggeschirr erfordert dauerhaft eine hohe Konzentrationsleistung und ist damit besonders fehleranfällig.

Die neue Lösung „Busy Lizzie“ lässt sich leicht in bestehende Airline-Catering-Anlagen integrieren. Die Umsetzung und das Projektmanagement übernimmt dabei Unitechnik. „Mit der Erweiterung unseres Leistungsportfolios um Lösungen zur intelligenten Bildverarbeitung können wir intralogistische Aufgabenstellungen unserer Kunden noch besser erfüllen und sind für künftige Branchenanforderungen gewappnet“, kommentiert Unitechnik-Geschäftsführer Dr. Ralf Lüning. Dabei haben Unitechnik und Optimum nicht nur Luftfahrtcateringunternehmen im Blick, sondern potenziell alle logistischen Bereiche mit einem Wareneingang und der Anforderung, Produkte zu identifizieren, zu kontrollieren und zu kommissionieren.

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Intralogistik à la 4.0

So fließen Warenströme effizient, sicher und kostengünstig

Digitale Intralogistik zielt auf optimierte Prozesse. Das Internet der Dinge (IoT), Augmented Reality (AR) und Blockchain-Anwendungen helfen, Daten- und Warenströme zu managen. Das Whitepaper verrät, welche Rolle eine robuste, mobile Hardware spielt. lesen

Digitale Lieferketten

Mehr Erfolg mit Smart Logistics

Die Digitalisierung wird auch die Logistik spürbar verändern. Bereits heute existieren jedoch smarte Lösungen, mit denen Supply Chain Manager die Lieferkette einfach und kostengünstig digitalisieren können. lesen

Whitepaper – Checkliste: Zukunftssichere Lagerlogistik

Mit dem passenden Warehouse-Management-System zum Erfolg

Im Whitepaper mit Checkliste erfahren Sie, welche Fragen Sie sich bei der Auswahl des Warehouse-Management-Systems stellen sollten, um Ihre individuellen Lagerprozesse bestmöglich zu unterstützen. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 44368677 / Lagertechnik)