Suchen

Zulieferer Witzenmann überzeugt John Deere als „Partner-Level-Supplier“ 2013

| Redakteur: Victoria Sonnenberg

Witzenmann, Hersteller von flexiblen metallischen Elementen, hat für das Geschäftsjahr 2013 im Rahmen des John-Deere-Achieving-Excellence-Programms den „Partner Level“-Status erreicht. Der Partner Level ist der höchste Status, den John Deere ausschließlich den besten Zulieferern einräumt.

Firma zum Thema

Stefan Sander, John Deere (links) und Mitch Campbell, John Deere (rechts), überreichen Blair Hopkins, Wolfgang Weinbrecht und Sascha Breit (Witzenmann) die Auszeichnung. (v.l.)
Stefan Sander, John Deere (links) und Mitch Campbell, John Deere (rechts), überreichen Blair Hopkins, Wolfgang Weinbrecht und Sascha Breit (Witzenmann) die Auszeichnung. (v.l.)
(Bild: Witzenmann/Randy Williams)

Das Pforzheimer Unternehmen wurde für die herausragende Qualität seiner Produkte, die besondere Termintreue, seine Verpflichtung zur kontinuierlichen Verbesserung sowie seiner Engineering-Kompetenzen ausgezeichnet. Blair Hopkins, Wolfgang Weinbrecht und Sascha Breit nahmen die Auszeichnung im Rahmen einer kleinen Feierstunde am 18. Februar 2014 in Davenport, Iowa entgegen. Witzenmann ist Zulieferer der John Deere Agriculture & Turf Division in Mannheim sowie der Power-Systems-Fabrikationen in Saran (Frankreich), Waterloo (USA) sowie Torreon (Mexiko). John Deere Supply Management installierte das Programm 1991 als ein Instrument der Lieferantenbewertung zur Unterstützung einer kontinuierlichen Verbesserung.

1885 begründete der Pforzheimer Schmuckwarenfabrikant Heinrich Witzenmann mit der Erfindung des Metallschlauchs die Metallschlauch- und Kompensatorenindustrie. Heute, nach über 125 Jahren, ist die Witzenmann-Gruppe einer der weltweit führenden Hersteller von flexiblen metallischen Elementen wie Metallschläuchen, Kompensatoren, Metallbälgen und Fahrzeugteilen. Mehr als 3600 Mitarbeiter an 23 Standorten weltweit erwirtschafteten 2013 einen Umsatz von knapp 500 Millionen Euro.

(ID:42603356)