Auto-ID

Würth-Logistik nutzt Siemens-RFID

| Redakteur: Bernd Maienschein

(Bild: Siemens)

Würth Industrie Service setzt bei seinem Belieferungskonzept auf eine RFID-Lösung von Siemens. In der Fertigung lassen sich dadurch Lagerfläche und Kosten sparen.

RFID-Kanban-Systeme ergänzen die bisherige Behälterlogistik von Würth. Daten werden automatisch von der Produktion des Kunden zum Würth-Zentrallager übermittelt .Die RFID-Palettenbox „iBox“ ist das Herzstück der Logistiklösung. In jeder „iBox“ ist ein RFID-Schreib-Lesegerät Simatic RF670R von Siemens installiert. Sobald ein Mitarbeiter leere Kleinteilebehälter in eine „iBox“ stellt und sie schließt, erfasst ein Simatic-Reader RF670R mit zwei abgesetzten UHF-Antennen Simatic RF640A die Tag-Daten und überträgt sie vom Kunden an Würth. Die Daten erlauben eine eindeutige Zuordnung von Kunden, Behältergröße, Füllmenge und Lagerort, aber auch die Chargenrückverfolgung.

Warenbedarf mit Kanban-Karten melden

Die „iTagbox“ ist für Paletten-Kanban mit sperrigen Teilen konzipiert. Mit einem Briefkasten vergleichbar, wird der Warenbedarf durch Einwerfen von Kanban-Karten mit RFID-Tags signalisiert. Die Antenne der „iTagbox“ ist direkt mit dem RFID-Reader der Palettenbox verbunden. Das RFID-Gate an der Verladerampe ist mit einem Simatic-Reader RF670R und vier abgesetzten Antennen ausgestattet. Ausgelöst beim Durchfahren einer Lichtschranke, werden die RFID-Daten der Palette erfasst und dem Warenwirtschaftssystem zugeführt.

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Intralogistik à la 4.0

So fließen Warenströme effizient, sicher und kostengünstig

Digitale Intralogistik zielt auf optimierte Prozesse. Das Internet der Dinge (IoT), Augmented Reality (AR) und Blockchain-Anwendungen helfen, Daten- und Warenströme zu managen. Das Whitepaper verrät, welche Rolle eine robuste, mobile Hardware spielt. lesen

Digitale Lieferketten

Mehr Erfolg mit Smart Logistics

Die Digitalisierung wird auch die Logistik spürbar verändern. Bereits heute existieren jedoch smarte Lösungen, mit denen Supply Chain Manager die Lieferkette einfach und kostengünstig digitalisieren können. lesen

Whitepaper – Checkliste: Zukunftssichere Lagerlogistik

Mit dem passenden Warehouse-Management-System zum Erfolg

Im Whitepaper mit Checkliste erfahren Sie, welche Fragen Sie sich bei der Auswahl des Warehouse-Management-Systems stellen sollten, um Ihre individuellen Lagerprozesse bestmöglich zu unterstützen. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43756565 / Management)