Flurförderzeuge

Zeigt Batteriestatus in Echtzeit an

| Redakteur: Bernd Maienschein

Die Echtzeitinformationen von „Truck iQ“ helfen dem Fahrer, Fehlbedienungen vorzubeugen und seinen eigenen Beitrag zu Energieeffizienz und Produktivitätssteigerung zu leisten.
Die Echtzeitinformationen von „Truck iQ“ helfen dem Fahrer, Fehlbedienungen vorzubeugen und seinen eigenen Beitrag zu Energieeffizienz und Produktivitätssteigerung zu leisten. (Bild: Enersys)

Der Anbieter von Energiespeicherlösungen Enersys stellt sein neues intelligentes Batterie-Dashboard „Truck iQ“ vor. Fahrer von Flurförderzeugen können damit den Batteriestatus ihrer Arbeitsmaschine jederzeit und vor allem in Echtzeit visualisieren.

Das intelligente Batterie-Dashboard „Truck iQ“ des US-amerikanischen Anbieters Enersys soll die Verwaltung von Fahrzeugflotten mit Motive-Power-Batterien optimieren, da jeder Fahrzeugführer den Batteriezustand und die dazugehörigen Parameter in Echtzeit von seinem Fahrersitz aus leicht ablesen und verstehen kann. So können die Fahrzeugführer sofort reagieren, um die Leistung zu optimieren und gegebenenfalls Schäden zu vermeiden.

Dashboard erkennt Batterie-ID automatisch

Die Batteriedaten werden von drahtlosen Sensoren an der Fahrzeugbatterie gemessen und von dem kompakten Batteriecontroller „Wi-iQ3“, der an der Batteriehalterung montiert ist, erfasst. Der Batteriecontroller leitet diese Informationen über Bluetooth Low Energy (BLE) an das intelligente Batterie-Dashboard „Truck iQ“ weiter. Dieser Übertragungskanal wird beim Einschalten schnell und automatisch aufgebaut, ohne dass der Fahrer eingreifen muss. Besonders wichtig ist dies bei Batteriewechseln, die ohne zusätzlichen Einrichtungsaufwand oder Zeitverlust durchgeführt werden können. Beim Start des Moduls erkennt das intelligente Batterie-Dashboard automatisch die ID der Batterie.

Zu den Informationen, die an das intelligente Batterie-Dashboard des „Truck iQ“ geliefert werden, zählen Echtzeit-Ladezustand sowie Alarmmeldungen und Warnmeldungen für die folgenden Batterieparameter: Temperatur, Elektrolytstand, niedriger Ladezustand und Ungleichgewicht bei der Zellenspannung.

Rekuperation wird angezeigt

Der Hauptbildschirm des „Truck-iQ“ zeigt eine gut sichtbare Grafik mit Ladezustand, verbleibender Betriebszeit und Batterietemperatur an. Warnhinweise für das Aufladen der Batterie – mit akustischem Signal – sowie Warnhinweise, die den Fahrer über eine hohe Batterietemperatur, den Elektrolytstand oder ein bestehendes Spannungsungleichgewicht informieren, sind sichtbar. Außerdem werden die Benutzer-ID, die Betriebszeit sowie die Menge an Ah angezeigt, die durch die Fahrzeugbremsung wieder in die Batterie eingespeist wurden.

Weitere Beiträge des Unternehmens:

Enersys Europe

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Haben Sie das optimale Fuhrparkmanagement gefunden?

Durch das richtige Fuhrparkmanagement nicht nur Geld sparen

Durch eine Optimierung des Fuhrparkmanagements spart man nicht nur Geld sondern auch Zeit und eine Menge administrativen Aufwands. Erfahren Sie im Whitepaper, wo Ihre Einsparungspotenziale finden. lesen

Erfolgreich mit Industrie 4.0

Smart Factory

Wir zeigen, worauf es auf dem Weg zur Smart Factory ankommt. Mit Erklärungen, Praxisbeispielen und Dos and Don'ts. lesen

Lademittel digital verwalten

Behältermanagement im Cloud-Netzwerk: Einfach digital gedacht

Wie sich Digitalisierung in der Lademittelverwaltung nutzen lässt, einen Großteil der manuellen Aufwände eliminiert und dabei unternehmensübergreifend Transparenz schafft, erfahren Sie in diesem Whitepaper. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45673072 / Fördertechnik)