Suchen

Halbleiterindustrie Zeiss baut Logistikzentrum

| Redakteur: Robert Weber

In der Wirtschaftskrise stand das neue Logistikzentrum von Carl Zeiss noch auf dem Prüfstand. Jetzt investiert der Technologiekonzern in die Logistikstrukturen in Oberkochen. Doch nicht nur die Logistik profitiert. Insgesamt will der Konzern bis zu 500 Mio. Euro in Deutschland investieren.

Carl Zeiss investiert in Deutschland 500 Mio. Euro. Von dem Betrag fließt ein Teil auch in das neue Logistikzentrum. Bild: Carl Zeiss
Carl Zeiss investiert in Deutschland 500 Mio. Euro. Von dem Betrag fließt ein Teil auch in das neue Logistikzentrum. Bild: Carl Zeiss
( Archiv: Vogel Business Media )

Das neue Standortlogistikzentrum mit einer Fläche von zirka 11.000 m² soll auf einem Grundstück in der Nähe des Halbleitertechnikwerks und des neuen Gebäudekomplexes für den Unternehmensbereich Medizintechnik errichtet werden, schreibt das Fachmagazin Elektronikpraxis. Hierfür wird Carl Zeiss die restlichen noch verfügbaren Flächen im Interkommunalen Gewerbegebiet erwerben.

Neue Strategie: Zeiss bündelt Logistik

In dem Zentrum sollen die bisher über den Standort verstreuten Logistikabteilungen gebündelt werden sowie die Logistikprozesse in einer zukunftsgerichteten Aufstellung gestaltet werden, heißt es bei den Schwaben. Der Vorstand der Carl Zeiss AG hat jetzt beschlossen, angesichts der positiven wirtschaftlichen Entwicklung des Unternehmens die Planungen fortzusetzen.

(ID:379936)