Jubiläum

Zum 100-jährigen kommt der Staatsrat

| Redakteur: Gary Huck

Thomas Fischer, Geschäftsführer von Still, (r.) führte Andreas Rieckhof, Staatsrat für Wirtschaft, Verkehr und Innovation, durch das Still-Werk in Hamburg Billbrook.
Thomas Fischer, Geschäftsführer von Still, (r.) führte Andreas Rieckhof, Staatsrat für Wirtschaft, Verkehr und Innovation, durch das Still-Werk in Hamburg Billbrook. (Bild: Still)

Der Flurförderzeugspezialist Still feiert 2020 sein 100-jähriges Jubiläum. Das nahm Staatsrat Andreas Rieckhof zum Anlass, das Werk des Unternehmens in Hamburg-Billbrook zu besuchen.

Vor 100 Jahren begann die Unternehmensgeschichte von Still, damals noch als Reparaturwekstatt für Elektromotoren. Zum Auftakt des Jubiliäumsjahres der Hamburger kam am 16. Januar Andreas Rieckhof, Staatsrat der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation zum Werksbesuch. Die Führung durch die Produktion in Hamburg Billbrook übernahm Still-Geschäftsführer Thomas Fischer persönlich. Im Fokus der Besichtigung stand die Fertigung des neuen Elektrostaplers RX 60-25/35, dessen Produktion vor Kurzem in Hamburg angelaufen ist.

Auf der Agenda des Besuchs stand auch ein Vieraugengespräch zwischen Rieckhof und Fischer. Darin ging es laut Still um die Zukunft des Unternehmens und die Standortentwicklung im Industriegebiet in Billbrook. Durch gestalterische Aufwertungen und eine verbesserte Infrastruktur soll die Attraktivität des Stadteils gesteigert werden. „Wir wollen hier weiter investieren und wachsen. Daher freuen wir uns natürlich sehr, dass die Stadt ebenfalls die Wiederaufwertung dieses traditionsreichen Hamburger Wirtschaftsstandortes unterstützt“, sagt Thomas Fischer.

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Intralogistik à la 4.0

So fließen Warenströme effizient, sicher und kostengünstig

Digitale Intralogistik zielt auf optimierte Prozesse. Das Internet der Dinge (IoT), Augmented Reality (AR) und Blockchain-Anwendungen helfen, Daten- und Warenströme zu managen. Das Whitepaper verrät, welche Rolle eine robuste, mobile Hardware spielt. lesen

Digitale Lieferketten

Mehr Erfolg mit Smart Logistics

Die Digitalisierung wird auch die Logistik spürbar verändern. Bereits heute existieren jedoch smarte Lösungen, mit denen Supply Chain Manager die Lieferkette einfach und kostengünstig digitalisieren können. lesen

Whitepaper – Checkliste: Zukunftssichere Lagerlogistik

Mit dem passenden Warehouse-Management-System zum Erfolg

Im Whitepaper mit Checkliste erfahren Sie, welche Fragen Sie sich bei der Auswahl des Warehouse-Management-Systems stellen sollten, um Ihre individuellen Lagerprozesse bestmöglich zu unterstützen. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46318592 / Management)