Logistikdienstleistungen

Zwei neue Vorstände bei Schenker

| Redakteur: Jürgen Schreier

Die vakante Position des Vorstandes für Kontraktlogistik der Schenker AG wurde mit Dr. Hansjörg Rodi, bislang Vorstandsvorsitzender der Schenker Deutschland AG, besetzt.
Die vakante Position des Vorstandes für Kontraktlogistik der Schenker AG wurde mit Dr. Hansjörg Rodi, bislang Vorstandsvorsitzender der Schenker Deutschland AG, besetzt. (Bild: Schenker)

Ewald Kaiser ist neuer Vorstand Landverkehr bei der Schenker AG, Frankfurt am Main. Dr Hansjörg Rodi übernimmt das Vorstandsressort Kontraktlogistik.

Der Aufsichtsrat der Schenker AG hat Ewald Kaiser (52) zum neuen Vorstand der Sparte Landverkehr der Schenker AG berufen. Der Betriebswirt Ewald Kaiser war zuletzt von 2008 bis 2013 als Vorstandsvorsitzender der M&M Militzer & Münch International Holding AG im schweizerischen St. Gallen tätig. Er wird seine neue Aufgabe bei der Schenker AG zum 1. September 2014 antreten.

Ewald Kaiser ist Nachfolger von Karl Nutzinger

Nach dem Studienabschluss in Stuttgart begann Ewald Kaiser seine berufliche Laufbahn im Bereich Europa Landverkehre bei Kühne + Nagel. 1998 kehrte er als Vorstandsvorsitzender der britischen Tochtergesellschaft zu dem Spediteur zurück, nachdem er verschiedene Führungspositionen in anderen Unternehmen der Logistikbranche bekleidet hatte.

Von 2001 bis 2006 übernahm er den Vorsitz der deutschen Landesgesellschaft von Kühne + Nagel, bevor er 2005 in den Vorstand von Kühne + Nagel für das Ressort Landverkehr wechselte. Bei der Schenker AG wird der Manager als Vorstand der Sparte Landverkehr Karl Nutzinger nachfolgen, der das Unternehmen verlassen hat.

Dr. Hansjörg Rodi hatte verschiedene Position bei Schenker inne

Auch die vakante Position des Vorstandes für Kontraktlogistik der Schenker AG hat der Aufsichtsrat neu besetzt. Dr. Hansjörg Rodi (48), bislang Vorstandsvorsitzender der Schenker Deutschland AG, wird diese Aufgabe zum 1. Oktober 2014 übernehmen. Der Volkswirt Hansjörg Rodi führt in Personalunion weiterhin die Geschäfte der Schenker Deutschland AG, bis für diesen Bereich ein Nachfolger benannt ist.

Hansjörg Rodi ist nach Abschluss seiner Promotion im Jahr 1996 und einem Berufseinstieg bei der Stinnes AG in Mülheim an der Ruhr seit 1998 in verschiedenen Führungspositionen für DB Schenker Logistics tätig, unter anderem von 2003 bis 2008 als Chief Financial Officer der Region Europe West mit Sitz in Paris. Als Vorstandsvorsitzender der Schenker Deutschland AG leitet er auch die Region Europe Central.

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Lademittel digital verwalten

Behältermanagement im Cloud-Netzwerk:Einfach digital gedacht

Wie sich Digitalisierung in der Lademittelverwaltung nutzen lässt, einen Großteil der manuellen Aufwände eliminiert und dabei unternehmensübergreifend Transparenz schafft, erfahren Sie in diesem Whitepaper. lesen

Digitale Transformation

Wie fit ist Ihr Unternehmen?

Wie fit ist Ihr Unternehmen für die digitale Transformation. Machen Sie den Digitalisierungs-Schnellcheck und finden Sie heraus, wie gut Ihr Unternehmen hinsichtlich digitaler Technologien, Prozesse, Angebote und Denkweisen aufgestellt ist. lesen

Kameras im Logistikzentrum

Europäische DS-GVO und die Videoüberwachung

Weil sich die Beschäftigten einer Videoüberwachung im Arbeitsumfeld kaum entziehen können, sind an deren Zulässigkeit besonders hohe Anforderungen zu stellen. Hier erfahren Sie, was zu beachten ist. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42737522 / Distributionslogistik)