Suchen

Logistikzentrum 100 Mio. für 100.000 Ersatzteile

Redakteur: Robert Weber

Liebherr investiert in die Ersatzteillogistik seiner Erdbewegungsmaschinen und baut am Standort Kirchdorf an der Iller ein Logistikzentrum für mehr als 100 Mio. Euro. Die Materialflussexperten verantworten zukünftig den weltweiten Ersatzteilversand. Die Intralogistik liefert als Generalunternehmern SSI Schäfer.

Firmen zum Thema

Noch eine Skizze: Liebherr investiert über 100 Mio. Euro in sein Logistikzentrum.
Noch eine Skizze: Liebherr investiert über 100 Mio. Euro in sein Logistikzentrum.
(Bild: Liebherr)

Die Immobilie wird in der ersten Ausbaustufe eine Fläche von rund 47.000 m² umfassen. Die Inbetriebnahme soll im ersten Quartal 2015 erfolgen. In der Endausbaustufe werden Liebherr auf dem 360.000 m² großen Grundstück Hallenflächen von rund 170.000 m² sowie Verwaltungsgebäude auf einer Fläche von 4.500 m² zur Verfügung stehen. Betrieben wird das Lager von der Liebherr-Logistics GmbH. Das Unternehmen verwaltet zum Start mehr als 100.000 Artikel.

Platz für über 60.000 Paletten

Für die Lagertechnik zeichnet SSI Schäfer verantwortlich. Der Auftragt umfasst die Errichtung zweier automatischer Läger, die jeweils über Fördertechnik mit den Kommissionierzonen verbunden sind, sowie die Implementierung der Logistiksoftware WAMAS. Das automatische Behälterlager mit 8 Gassen nebeneinander und 8 Gassen übereinander in Modulbauweise bietet künftig Platz für 122.000 Stellplätze. Daran angeschlossen sind 8 Kommissionierarbeitsplätze, die später auf insgesamt 24 Kommissionierarbeitsplätze erweitert werden können. Das 9-gassige Hochregallager (HRL) kann bis zu 60.390 Paletten aufnehmen. Für die Ein- und Auslagerungen der Ersatzteile im HRL werden 5 energieeffiziente Palettenregalbediengeräte vom Typ Exyz zum Einsatz kommen, die 6 angebundene Kommissionierarbeitsplätze versorgen. Mit Hilfe der Logistiksoftware WAMAS lassen sich künftig alle Prozesse im neuen Kontinentallager umfassend abbilden, steuern und optimieren.

Bildergalerie

Langfristig ist geplant, die Ersatzteillogistik weiterer Baumaschinensparten der Firmengruppe an diesem Standort anzusiedeln, erfuhr MM Logistik.

(ID:42259279)