Fördertechnik

Angetriebene Schwerlasträder optimal auslegen

24.06.2008 | Autor / Redakteur: Bernd Künne und Aljoscha Langenohl / Bernd Maienschein

Mit diesem Versuchsstand ist es erstmals möglich, eine genaue Abgrenzung der Betriebsgrenzen von Antriebsrädern in logistischen Anlagen für deren optimierten Einsatz vorzunehmen. Bild: TU Dortmund
Mit diesem Versuchsstand ist es erstmals möglich, eine genaue Abgrenzung der Betriebsgrenzen von Antriebsrädern in logistischen Anlagen für deren optimierten Einsatz vorzunehmen. Bild: TU Dortmund

Angetriebene Schwerlasträder kommen in vielen logistischen Anwendungen im Bereich der Transporttechnik zum Einsatz. Räder mit Naben aus metallischen Werkstoffen und weichelastischen Bandagen ersetzen zunehmend solche aus Stahl, Grauguss oder Aluminium, weil Laufruhe, gute Kraftübertragung und die Fähigkeit, Stöße zu absorbieren, angestrebte Eigenschaften sind.

Angetriebene Schwerlasträder mit Naben aus metallischen Werkstoffen und weichelastischen Bandagen finden in vielen logistischen Anwendungen im Bereich der Transporttechnik, wie Flurförderzeuge, Regalbediengeräte und Elektrohängebahnen, Verwendung. Als Material für die Bandagen von Schwerlasträdern haben sich massive Polyurethane (PUR) durchgesetzt. Sie haben im Vergleich zu Kautschukprodukten bessere mechanische Eigenschaften wie hohe Reißdehnung, gute Einschneid- und Weiterreißfestigkeiten sowie geringe Abrieb- und Verschleißwerte.

Auf Grund von gestiegenen Anforderungen an derartige Schwerlasträder, die durch die überwiegend in der Logistik immer leistungsfähigeren und dynamischeren Systeme vorgegeben werden, hat die Lebensdauer dieser Antriebselemente einen bedeutenden Stellenwert angenommen. Ein Ausfall einer logistischen Anlage, bedingt durch die falsche Auslegung eines Antriebselements, führt in Zeiten der Just-in-Time-Fertigung durch die Stillstandszeit des Systems zwangsläufig zu beträchtlichen wirtschaftlichen und finanziellen Schäden.

Ein im Laufe der letzten Jahre gestiegener und in der Zukunft noch weiter steigender Automatisierungsgrad logistischer Anlagen der Transporttechnik hat einen Wandel in der Art der eingesetzten Flurförderfahrzeuge nach sich gezogen. Unstetigförderer, wie zum Beispiel Regalbediengeräte oder Elektrohängebahnen, die den ständig größer werdenden dynamischen Belastungen, die moderne und zukunftsträchtige logistische Anlagen an ihre Transportfahrzeuge stellen, gerecht werden, gewinnen eine wachsende Bedeutung.

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Kameras im Logistikzentrum

Europäische DS-GVO und die Videoüberwachung

Weil sich die Beschäftigten einer Videoüberwachung im Arbeitsumfeld kaum entziehen können, sind an deren Zulässigkeit besonders hohe Anforderungen zu stellen. Hier erfahren Sie, was zu beachten ist. lesen

Disposition wiederverwendbarer Packmittel

Packmittel durchgängig und effizent in SAP disponieren

Der SAP-ERP-Standard eignet sich nur bedingt dazu, wiederverwendbare Packmittel für die Automobilindustrie zu disponieren. Besser ist eine durchgängig SAP-basierter Ansatz – der die Abläufe effizienter und transparenter darstellt. lesen

Technologietrends 2018

Die Top Technologietrends für 2018 in der Industrie - Teil 2

In den schnelllebigen Zeiten der Digitalisierung ist es häufig schwer, am Puls der Zeit zu bleiben. Lesen Sie jetzt, welche weiteren 7 Trends dieses Jahr im Fokus der Industrie stehen. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 258686 / Fördertechnik)