Suchen

Containerentladung Automatischer Entlader für französisches Kaffeelagerunternehmen

| Redakteur: Gary Huck

Das französische Kaffeelagerunternehmen Tramar plant, in Kürze Kaffeebohnensäcke aus Seecontainern im Hafen von Le Havre mit einer Maschine von Copal zu entladen.

Firmen zum Thema

Das System von Copal greift die Kaffeesäcke automatisch und befördert sie über ein Förderband weiter.
Das System von Copal greift die Kaffeesäcke automatisch und befördert sie über ein Förderband weiter.
(Bild: Copal )

Das System von Copal verfügt über eine 3D-Vision-Kamera und Lasersensoren. Unterstützt werden diese Komponenten von einer Software, die den Inhalt eines Containers auf den ersten Blick erkennen soll. Ein Spezialgreifer entnimmt die Waren dann aus dem Container und legt sie auf ein Förderband. Ein Teleskopband befördert die Güter dann weiter zum hinteren Teil der Maschine.

Ein Grund für die Anschaffung des Containerentladers ist laut Copal der Personalmangel bei Tramar. Es fänden sich immer weniger Menschen, die bereit wären, Container manuell zu entladen. Ein weiteres Argument für die Maschine wären potenzielle Verstöße gegen das Arbeitsgesetz in Bezug auf das maximal zulässige Hubgewicht für Mitarbeiter. Da der Entlader auch automatisch arbeiten kann, erhöht sich die Flexibilität, weil Container auch nach den regulären Arbeitszeiten entleert werden können.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46109783)