Etikettendruck Damit drucken Carrier jetzt schneller

Beim Druck von Versandetiketten gilt es, viele Dinge zu beachten: Lieferdaten, die Verarbeitung im Enterprise-Resource-Programm (ERP), Frachtführer und die Labels. Automatisiert lassen sich die Versandprozesse stark beschleunigen.

Anbieter zum Thema

Schneller Etikettendruck für jeden Carrier: mit der Kombination aus Heidler-Versandsoftware und Citizen-Drucker.
Schneller Etikettendruck für jeden Carrier: mit der Kombination aus Heidler-Versandsoftware und Citizen-Drucker.
(Bild: Citizen)

Automatisch gedruckte Versandetiketten und ganzheitliche, skalierbare Lösungen für den Labeldruck bringen Wettbewerbsvorteile beim schnellen Versand. Eine Rundumlösung ist die Software HVS32 von Heidler-Strichcode mit über 280 frei wählbaren Carriern in Zusammenarbeit mit dem Drucker CL-E720 von Citizen. Der Druck wird zentral vom Server angestoßen und wenn der Drucker noch über eine SAP-Schnittstelle angebunden ist, wickelt das Versandsystem die Labelaufbereitung ab und druckt über das System. Je nach Versender werden ein oder zwei Label mit sämtlichen Versandinformationen gedruckt: ein Versand- sowie ein Rücksendelabel.

Wichtig ist, dass die Drucker robust sind, denn in einem Versandzentrum geht es staubig zu. Trotzdem haben unsere Kunden mit unseren Druckern wenig Probleme.

Jörk Schüßler, Marketing Director EMEA bei Citizen Systems Europe

Der für den industriellen Druck geeignete Etikettendrucker CL-E720 läuft über Management Server und ist Remote-fähig: Man kann sich auf jeden Drucker aufschalten und ihn konfigurieren. So lässt sich von Weitem diagnostizieren, ob und welcher Fehler vorliegt und ob eventuell ein Neustart des Druckers notwendig ist.

Gut gerüstet für wachsendes Versandgeschäft

Weil der Etikettendrucker mit der sogenannten Citizen-ARCP-Bandkontrolltechnologie ausgestattet ist, sind scharfe, qualitativ hochwertige Druckergebnisse garantiert, so der Anbieter. Über den eingebauten Sensor und eine LCD-Anzeige kann der Bediener sofort sehen, wann ein Medienwechsel notwendig ist. Der per Thermotransfer und Thermodirekt arbeitende CL-E720 verfügt über eine Druckgeschwindigkeit von bis zu 200 Millimeter pro Sekunde.

Jörk Schüßler: „Ab und zu reinigen unsere Kunden die Geräte, die Gummirolle oder Zahnräder. Doch auch die älteren Geräte drucken trotz der hohen Beanspruchung immer noch zuverlässig. Mit der Versandsoftware von Heidler und unseren Druckern für schnellen Etikettendruck sind Unternehmen daher gut gerüstet für das Wachstum ihres Versandgeschäfts.“

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:47961608)