Aus-/Weiterbildung

DB Schenker schult mit 3D-Technik und VR

| Redakteur: Bernd Maienschein

Zusammen mit dem Fraunhofer-IML entwickelt Schenker Deutschland innovative Mitarbeitertrainings.
Zusammen mit dem Fraunhofer-IML entwickelt Schenker Deutschland innovative Mitarbeitertrainings. (Bild: Deutsche Bahn)

Ein Team aus Experten des Fraunhofer-Instituts und DB Schenker hat im gemeinsamen Enterprise Lab für Logistik und Digitalisierung ein innovatives Mitarbeitertraining entwickelt – zunächst für Verpackungs- und Kommissionierprozesse.

Das vom Fraunhofer-IML und DB Schenker entwickelte Training besteht aus sechs Übungen, in denen spielerisch die Prozesse von A bis Z zu erlernen sind. Derzeit ist das Mitarbeitertraining auf Deutsch und Englisch verfügbar, weitere Sprachen können unkompliziert integriert werden. Außerdem ist eine Virtual-Reality-(VR-)Version des Spiels im Einsatz.

Leichter Übergang vom Virtuellen ins Reale

Die Deutsche Bahn ist eigenen Angaben zufolge in Deutschland führend beim Einsatz von VR zu Schulungszwecken, da die Trainingsmöglichkeiten am realen Objekt im laufenden Betrieb oft eingeschränkt sind. Lerninhalte wie etwa das Öffnen der Bugklappe oder die Bedienung des Hublifts im ICE 4 können bereits in virtuellen Umgebungen geübt werden.

Nun setzt auch DB Schenker auf diese Technik: Durch den Einsatz einer VR-Brille können sich Mitarbeiter virtuell mit ihrer Umgebung vertraut machen und Bewegungsabläufe erlernen. Das führt dazu, dass den Mitarbeitern der Übergang von der virtuellen Umgebung in die Realität erheblich erleichtert wird. So können Logistikprozesse, die sich in der Umsetzungsphase befinden, im Vorfeld ausgiebig getestet werden. Außerdem werde Effizienz, Qualität und Geschwindigkeit des Trainings gesteigert, heißt es. Seit kurzem ist das Training im Echtzeitbetrieb am DB-Schenker-Standort in Leipzig im Einsatz, eine Ausbreitung auf weitere Kontraktlogistikstandorte ist geplant.

Meilenstein der Digitalisierung

Erik Wirsing, Vice President Global Innovation bei Schenker: „Mit dem Fraunhofer-Institut arbeiten wir seit mehreren Jahren erfolgreich zusammen und haben bereits zahlreiche Transport- und Logistiklösungen der Zukunft gemeinsam entwickelt. Das innovative Mitarbeitertraining ist ein weiterer Meilenstein in der Digitalisierung von Logistikprozessen und der Logistik-4.0-Ausrichtung von DB Schenker.“

Weitere Beiträge der Unternehmen:

DB Schenker

Fraunhofer-IML

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Pick by Voice

Mehrwert im Lager mit Voiteq und Honeywell Vocollect

Schnelligkeit und minimale Fehlerquoten sind bei der Kommissionierung in Zeiten des boomenden E-Commerce-Geschäfts entscheidend. Wie Sprachtechnologie bei dieser Aufgabe unterstützt kann, zeigt dieses Whitepaper von Voiteq und Honeywell. lesen

Haben Sie das optimale Fuhrparkmanagement gefunden?

Durch das richtige Fuhrparkmanagement nicht nur Geld sparen

Durch eine Optimierung des Fuhrparkmanagements spart man nicht nur Geld sondern auch Zeit und eine Menge administrativen Aufwands. Erfahren Sie im Whitepaper, wo Ihre Einsparungspotenziale finden. lesen

Erfolgreich mit Industrie 4.0

Smart Factory

Wir zeigen, worauf es auf dem Weg zur Smart Factory ankommt. Mit Erklärungen, Praxisbeispielen und Dos and Don'ts. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45564620 / IT)