Suchen

Kühllogistik DHL-App macht Kühlkette transparent

Der Luft- und Seefrachtspezialist DHL Global Forwarding geht mit seiner App „Lifetrack“ an den Start. Kunden aus der Pharma-Branche haben über die App Zugang zur DHL-eigenen IT-Plattform Lifetrack und können die Kühlketten ihrer Güter von unterwegs aus online verfolgen und steuern.

Firmen zum Thema

Die neue App „Lifetrack“ von Deutsche Post DHL erhöht die Transparenz in der Kühlkette.
Die neue App „Lifetrack“ von Deutsche Post DHL erhöht die Transparenz in der Kühlkette.
(Bild: Deutsche Post DHL)

„Mit der Lifetrack-App werden wir den Anforderungen unserer Kunden nach mehr Transparenz und einem komfortablen Datenzugriff von unterwegs aus gerecht“, sagt David Bang, Global Head DHL Temperature Management Solutions/CEO LifeConEx bei DHL Global Forwarding. „Unsere mobile Anwendung verschafft Kunden einen sofortigen Überblick über die wichtigsten Informationen wie Temperaturbereich, Abweichungen, unvorhergesehene Ereignisse und Sendungsauflösungen − und das alles mit einem intuitiven mobilen Design.“

Kontaktaufnahme mit Kühlkettenexperten direkt aus der App

Kunden, die Thermonet- oder „LifeConEx“-Dienstleistungen von DHL nutzen, können mit ihren Anmeldedaten für die Lifetrack-Webbrowser-Version auf die App für iOS und Android zugreifen. Nach dem Einloggen stellt die App Informationen zu den Sendungen des Nutzers bereit, etwa zum Streckenverlauf und zu möglichen, unvorhergesehenen Ereignissen sowie Diagramme zur Umgebungstemperatur an wichtigen Etappenzielen. Die App informiert die Nutzer nicht nur über wichtige logistische Abläufe oder mögliche Abweichungen, sondern auch über Maßnahmen, die unterwegs eventuell erforderlich waren. Wenn Unterstützung benötigt wird, können Nutzer direkt von der App aus rund um die Uhr Kontakt mit den Kühlkettenexperten von DHL aufnehmen, wie es in einer Pressemeldung heißt.

(ID:43762793)