Suchen

Versand DHL plant umfangreiche Erweiterung bis 2021

| Redakteur: Gary Huck

Die Deutsche Post DHL Group plant bis 2021 die Anzahl ihrer Packstationen zu erweitern. In dem angestrebten Zeitraum soll sich die Anzahl der Stationen fast verdoppeln.

Firma zum Thema

Mit den Packstationen will DHL den Kunden mehr Flexibilität beim Paketversand bieten.
Mit den Packstationen will DHL den Kunden mehr Flexibilität beim Paketversand bieten.
(Bild: DHL)

Aktuell besteht das Packstationen-Netzwerk der DHL bereits aus 4000 Stationen. Nach eigenen Angaben will der Konzern bis 2021 seinen Kunden deutschlandweit 7000 Paketstationen anbieten. „Die DHL-Packstation ist für viele der über 12 Mio. registrierten Kunden ein fester Bestandteil ihres Online-Einkaufs und aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Wir investieren daher massiv in den weiteren Ausbau unserer Packstationen“, so Tobias Meyer, Vorstand des Unternehmensbereiches Post und Paket bei DHL.

Die neuen Stationen sollen das Paketannahmestellennetz von DHL ergänzen. An 28.000 Annahmestellen kann man in Deutschland bereits Pakete aufgeben. Dazu zählen 24.000 Filialen und 4000 Packstationen. Die Post übertreffe damit die regulatorisch vorgeschriebene Anzahl an Annahmestellen deutlich. Die Erweiterung der Kapazität bis 2021 wäre auch als Reaktion auf den stetig ansteigenden Bedarf an Sendungen aus dem E-Commerce-Sektor geplant worden.

Den Packstationen-Service habe der Paketspezialist 2003 auf den Markt gebracht. Der Vorteil der Station ist, dass sie meist rund um die Uhr genutzt werden kann und im Vergleich zu Filialen den Kunden ein höheres Maß an Flexibilität liefert. Einen weiteren Vorteil des Konzepts sieht der Konzern in der Nachhaltigkeit. Pakete könnten über die Stationen gebündelt zugestellt werden, was Wege einspart und zu einer CO2-Reduktion führen kann.

(ID:46167792)