Suchen

Letzte Meile DHL testet Lastenräder mit Amazon und UPS

„Cubicycle“ ist ein E-Bike, das mit einem Container im Europalettenformat kombiniert wird. Das Liegerad mit ergonomischem Sitz wird jetzt von DHL in New York City (NYC) getestet – in einem Pilotprojekt zusammen mit Amazon und UPS.

Firmen zum Thema

Ein „Cubicycle“ in New York City: DHL testet jetzt Lastenräder in einem Pilotprojekt zusammen mit Amazon und UPS.
Ein „Cubicycle“ in New York City: DHL testet jetzt Lastenräder in einem Pilotprojekt zusammen mit Amazon und UPS.
(Bild: DHL)

In Deutschland, den Niederländern und in Singapur nutzt DHL diese „Cubicycles“ schon seit 2015. Jetzt will der gelb-rote Riese auch im Herzen der USA, in Ney York City, seine Pakete und Päckchen per „Elektro-Pedalritter“ zustellen. Vorteile gleichermaßen für Versender und Verbraucher: Null Emissionen, weniger Straßenverkehr und Lärm, schnellere Zustellung, geringere Betriebskosten und am Ende mehr Sicherheit für Fahrer und Fußgänger.

Je ein Lastenrad ersetzt ein Lieferfahrzeug

Wie DHL angibt, soll jedes der bis zu acht im Stadtteil Manhattan getesteten „Cubicycles“, die dort herkömmliche Lieferfahrzeuge des KEP-Spezialisten ersetzen, pro Jahr bis zu 8 t CO2 einsparen. Mike Parra, CEO von DHL Express Americas: „Lastenräder spielen eine wichtige Rolle für die Erreichung unserer Umweltziele. Das DHL-,Cubicycle‘ ist in Europa sehr erfolgreich. Jedes Lastenrad sorgt dafür, dass ein herkömmliches Lieferfahrzeug weniger auf den Straßen unterwegs ist. So trägt es dazu bei, Staus zu reduzieren und unsere Servicequalität zu steigern.“

Das Pilotprojekt soll Unternehmen ermutigen, während einer sechsmonatigen Testphase Lastenräder einzusetzen. Erste Teilnehmer sind DHL, Amazon und UPS. Im Central Business District von Manhattan, südlich der 60. Straße, werden 100 Fahrräder zum Einsatz kommen.

85 Lastenräder im Einsatz

Die Verkehrsbehörde von NYC wird Daten über die Geschwindigkeit, das Parkverhalten, die Nutzung von Radspuren und die Größe der Lastenräder sammeln und anschließend ermitteln, ob diese eine effiziente Option zur Entlastung des Straßenverkehrs sind. Während des Pilotprogramms dürfen die Lastenräder in Ladenzonen kostenlos parken.

Um das Ganze in eine Relation zu setzen: Weltweit setzt DHL momentan etwa 85 Lastenräder ein, darunter das „Cubicycle“ und das kleinere „Parcycle“, ein zweirädriges Fahrrad mit Frachtbox. Mit dem Pilotprogramm in Manhattan kommt das „Cubicyle“ nun zum ersten Mal auch in den USA zum Einsatz.

(ID:46283026)