Lagertechnik

Ein dynamisches Lager aus einer Hand

| Redakteur: Benedikt Hofmann

Die Fachbodenanlage Meta Clip sorgt mit 2500 verbauten Fachböden für eine strukturierte Lagerung im Kommissionierbereich.
Die Fachbodenanlage Meta Clip sorgt mit 2500 verbauten Fachböden für eine strukturierte Lagerung im Kommissionierbereich. (Bild: Meta)

Für seinen nachhaltigen Unternehmenssitz war Croso International auf der Suche nach einer dynamischen und effizienten Lagerlösung aus einer Hand. Besondere Anforderungen ergaben sich hierbei aus den unterschiedlichen bevorrateten Lagerwaren. Fündig wurde das Unternehmen bei Meta-Regalbau.

Croso International ist ein führender Anbieter von Geländersystemen und -komponenten aus Edelstahl und Aluminium in Verbindung mit Glaselementen auf höchstem technischem und qualitativem Niveau. Am traditionsreichen Standort Sophienhammer in Arnsberg entstand jetzt ein neuer Unternehmenssitz in Holzbauweise, in dem auf über 4000 m² neben dem Lager auch zusätzlich die Bereiche Produktion und Verwaltung untergebracht sind. Hier werden unter anderem LED- beleuchtete Handläufe, anwendungsoptimierte Pfosten und Sockelprofile aus Edelstahl und Aluminium kundenspezifisch gefertigt. Ebenso werden Ersatz- und Kleinteile für die maßgeschneiderten Geländersysteme bevorratet und Auftragsweise kommissioniert. Aus diesem breiten Spektrum des Lagerguts ergaben sich die unterschiedlichsten Anforderungen an die Meta-Lagereinrichtung.

Entstanden ist ein außergewöhnliches Gebäude, das dem Nachhaltigkeitsgedanken entsprechend als Holzkonstruktion ausgeführt wurde. Die energieeffiziente LED-Beleuchtung und Nutzung des bereits bestehenden Blockheizkraftwerkes eines benachbarten Betriebes aus derselben Unternehmensgruppe, Julius Cronenberg oH, unterstreichen den Ansatz der ökologischen und nachhaltigen Bauweise. Das Grundkonzept und die Aufteilung der einzelnen Arbeitsbereiche erfolgten durch Betriebsleiterin Sandra Thurau gemäß der geplanten Fertigungs- und Kommissionierabläufe. Bei den Planungen wurde die zukünftige Auftragsentwicklung immer im Auge behalten, sodass umfassende Erweiterungsmöglichkeiten im Lagerbereich vorgesehen und bereits vorbereitet sind.

Verschiedene Systemlösungen für die jeweiligen Bereiche

Die weitere zielgerichtete Detailplanung erfolgte in enger Zusammenarbeit mit dem Arnsberger Lagertechnikexperten Meta-Regalbau. „Wichtig war für uns die Tatsache, dass wir bei Meta alles aus einer Hand erhalten. Das Gesamtpaket hat einfach gepasst. Ein herausragender Punkt ist die Kompetenz im Bereich der dynamischen Lagereinrichtung. Außerdem setzen wir in der Unternehmensgruppe auf lokale Anbieter, mit denen wir bereits seit Jahren vertrauensvoll und erfolgreich kooperieren“ erklärt Thurau die Auswahl des Lageranbieters. „Die Zusammenarbeit funktionierte von Anfang an hervorragend und war sehr kreativ – sowohl mit Herrn Dolle im Meta-Außendienst als auch mit dem Meta-Innendienst.“

Aufgrund der unterschiedlichen Lagerware setzte der Lagertechnikexperte verschiedene Systemlösungen für die jeweiligen Bereiche ein. Im Bereich der Kleinteilelagerung und Kommissionierung wurde das Meta Clip Steckregalsystem mit über 2500 Fachböden verbaut, die eine übersichtliche Lagerung der verschiedensten Produkte sicherstellen. Durch die Anordnung des Ganges in U-Form und entsprechender Positionierung der Schnelldreher werden kurze Laufwege und somit ein effizienteres Kommissionieren erreicht. Das Ergebnis der gemeinsamen Lagerplanung zeigt sich insbesondere im Vergleich der Laufwege im Kleinteilebereich, denn dort konnte der durchschnittliche Kommissionierweg um 50 % auf 35 m verkürzt werden. Die Planung in diesem Bereich erfolgte vorausschauend, denn die komplette Meta Clip Anlage ist aufstockbar und ermöglicht somit bei Bedarf die Verdopplung der Lagerkapazität in einem weiteren Bauabschnitt.

Optimale Ausnutzung der Raumressourcen

Als Mittelpunkt der Nachschubprozesse in der Fertigung installierte Meta die verfahrbare Multibloc Verschieberegalanlage, die zur Lagerung von insgesamt 324 Langgutgestellen mit schweren Kragarmregalen bestückt wurde. Dank dieser Lagervariante ist es möglich, die Lagerkapazität um bis zu 110 % auf gleicher Fläche im Vergleich zu einem fest installierten Regalsystem zu steigern. Das bedeutet maximale Raumausnutzung bei gleichzeitigem Zugriff auf jeden Stellplatz. Auch hier ist durch die bereits vorbereitete Schienenanlage der Bau einer zweiten Verschieberegalanlage in einer weiteren Ausbaustufe bei Bedarf möglich.

Als Nachversorgungs- beziehungsweise Saisonpufferlager und zur Lagerung anderer diverser Güter wurde auf das Palettenregalsystem Multipal S gesetzt, mit dem 376 Palettenstellplätze geschaffen werden konnten. Darüber hinaus tragen die Lagerlösungen Meta Multipal Profillagerregal zur stehenden Lagerung von einzelnen Langgütern und der Speed-Rack Packtisch im Bereich der Kommissionierzone zur effizienten Bearbeitung der Produktions- und Kommissionieraufträge bei.

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Erfolgreich mit Industrie 4.0

Smart Factory

Wir zeigen, worauf es auf dem Weg zur Smart Factory ankommt. Mit Erklärungen, Praxisbeispielen und Dos and Don'ts. lesen

Lademittel digital verwalten

Behältermanagement im Cloud-Netzwerk:Einfach digital gedacht

Wie sich Digitalisierung in der Lademittelverwaltung nutzen lässt, einen Großteil der manuellen Aufwände eliminiert und dabei unternehmensübergreifend Transparenz schafft, erfahren Sie in diesem Whitepaper. lesen

Digitale Transformation

Wie fit ist Ihr Unternehmen?

Wie fit ist Ihr Unternehmen für die digitale Transformation. Machen Sie den Digitalisierungs-Schnellcheck und finden Sie heraus, wie gut Ihr Unternehmen hinsichtlich digitaler Technologien, Prozesse, Angebote und Denkweisen aufgestellt ist. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44169779 / Lagertechnik)