Suchen

Hebezeuge Ergonomischer Leichtlaufkran

„Unilift“ schließt eine Lücke im Arbeitsplatzkrane-Angebot des südwestfälischen Kranspezialisten Vetter Krantechnik. Wie das Unternehmen mitteilt, steht der Neue für ein „Höchstmaß an Ergonomie“.

Firmen zum Thema

Der ergonomische Leichtlaufkran „Unilift“ ist eine Neuentwicklung aus dem Hause Vetter Krantechnik.
Der ergonomische Leichtlaufkran „Unilift“ ist eine Neuentwicklung aus dem Hause Vetter Krantechnik.
(Bild: Vetter)

Universell und leicht – mit diesen Vorteilen verspricht der „Unilift“ in nahezu allen innerbetrieblichen Handhabungs- und Logistikprozessen eine schnelle Amortisation, denn er ist montagefreundlich und dank der vielfältigen Befestigungsmöglichkeiten fast überall auch nachträglich einzubauen. „Damit erfüllen wir die Marktanforderung, einen Schwenkkran anbieten zu können, der durch seinen Ausleger mit Aluminiumprofil für das ergonomische Handling von Lasten bis 1000 kg konzipiert wurde“, so Geschäftsführer Marc Rieser. Die Vetter-Konstrukteure kombinierten die Vorteile von Stahl (absolut stabile und robuste Säulen- beziehungsweise Wandkonstruktion) mit den Vorteilen von Aluminium (extrem leichter Ausleger) und machen den „Unilift“ damit eigenen Angaben zufolge zu einem der leichtgängigsten Schwenkkrane am Markt. Ein spezielles Leichtlauffahrwerk sorgt zudem für ruhigen, leichtgängigen Lauf des Hebezeugs und damit für präzises und schnelles Positionieren der Last bei gleichzeitig minimalem Kraftaufwand. So werde auch die Akzeptanz des Krans als Hilfsmittel im Produktionsprozess deutlich erhöht, ist man sicher, was letztlich die Belastung für den Bediener reduziere und dadurch zu erhöhter Produktivität führe.

(ID:44205817)