Suchen

Delta Barth ERP-System zur kompletten Verwaltung der Fremdfertigung

| Redakteur: Josef-Martin Kraus

Ende April wird die Version 5.3 des ERP-Systems Deleco vom Anbieter Delta Barth am Markt eingeführt. Es unterstützt Zulieferer und OEM mit einem neu gestalteten Konzept zur durchgängigen Abwicklung von Fremdfertigungsaufträgen, wie das Unternehmen anlässlich der Hannover-Messe 2008 mitteilt.

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Ferner enthält das ERP-System ein Verwaltungsprogramm für Konsignationslager. Darüber hinaus werden Maschinendaten zur Instandhaltungsplanung erfasst. Am Stand des Systemshauses feiert die Version 5.3 Messepremiere.

Immer wieder werden bei Zulieferern und OEM Schritte der Bauteilfertigung ausgelagert, stellt Delta Barth fest. Die Gründe dafür liegen in der Fertigungskompetenz und Wirtschaftlichkeit. Sind Fertigungsschritte beendet, kommen die Teile zurück und werden wieder in die Produktion eingegliedert.

ERP-System unterstützt auch ausgelagerte Fertigung

Die jüngste Version des ERP-Systems Deleco unterstütze diesen Vorgang durchgängig, heißt es. Die gesamte Abwicklung werde vom System erfasst: von der Auftragsvergabe über die Prozessverwaltung und Bauteillagerung bis hin zum Waren- und Rechnungseingang, inklusive der Erstellung von Stücklisten und Arbeitsplänen. Weil die Fremdfertigung komplett im ERP-System abgebildet sei, so der System-Anbieter, verliere man nicht die Übersicht über offene Aufträge.

Mit der Möglichkeit, Konsignationslager zu verwalten, erhält das ERP-System einen Zusatznutzen. Dieser Nutzen wird bei der Verwaltung des eigenen Warenlagers durch einen Lieferanten oder Dienstleister deutlich. Denn damit wird sichergestellt, dass die Waren solange Eigentum des Lieferanten sind, bis sie das Lager verlassen.

Erst dann findet laut Delta Barth eine Lieferung auf Basis der Rechnungserstellung statt. Die Rechnungen werden anhand einer rückgemeldeten Abnahmeliste erstellt.

Delta Barth Systemhaus GmbH, Halle 4, Stand F24

(ID:250537)