RUD Ketten

Erstmalig RFID-Datenträger in Anschlagmitteln

05.05.2011 | Redakteur: Rüdiger Kroh

Mit handlichen Hochfrequenz-Lesegeräten kann die individuelle Chip-Nummer in Metall sicher und schnell ausgelesen werden. Bild: Rud
Mit handlichen Hochfrequenz-Lesegeräten kann die individuelle Chip-Nummer in Metall sicher und schnell ausgelesen werden. Bild: Rud

Eine ganze Palette von Neuheiten zum Thema sicheres Heben hat RUD. Dazu gehört eine robuste Möglichkeit, auch in metallischen Elementen RFID-Datenträger einzubringen. Mit dem RUD-ID-System kann mit handlichen Hochfrequenz-Lesegeräten (13,56 MHz) die individuelle Chip-Nummer in Metall sicher und schnell ausgelesen und über ein preiswertes Softwareprogramm verwaltet werden, betont das Unternehmen.

Die RUD-ID-Points werden dabei werksseitig schon ihrem Bauteil und seinen spezifischen Informationen eindeutig zugeordnet, heißt es weiter. Ein Prüfprogramm führt den Verantwortlichen durch die Sicherheitsvorschriften. Über einen Internetanschluss können Prüfzeugnis, Zulassungen, Gebrauchs- und Reparaturanleitungen, Berechnungsprogramme oder Anwendungsvideos abgerufen werden.

Anschlagmittel der Güteklasse 12 mit zwei neuen Kettendicken

Das Anschlagmittelprogramm ICE in der höchsten Güteklasse 12 wurde mit zwei Kettendicken von 6 und 16 mm erweitert. Das ICE-Programm erleichtert laut RUD die Handhabung erheblich, weil der notwendige Kettendurchmesser gegenüber den herkömmlichen Grad-80-Ketten immer eine Nenndicke dünner ist. Eine erweiterte Vielzahl von anwendungsgerechten Bauteilen ermöglicht den Einsatz dieser Anschlagketten bis zu einer Tragfähigkeit von über 26 t.

Wer es noch schwerer haben will, kann sich über die Anschlagpunktpalette informieren, wobei die neueste Entwicklung eine kugelgelagerte Variante mit einer Tragfähigkeit von 200 t ist. Aber auch in kleineren Tragfähigkeitsbereichen werden Verbesserungen bei den schweißbaren Anschlagpunkten unter dem Stichwort ABA und VRBS-Fix präsentiert.

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Intralogistik à la 4.0

So fließen Warenströme effizient, sicher und kostengünstig

Digitale Intralogistik zielt auf optimierte Prozesse. Das Internet der Dinge (IoT), Augmented Reality (AR) und Blockchain-Anwendungen helfen, Daten- und Warenströme zu managen. Das Whitepaper verrät, welche Rolle eine robuste, mobile Hardware spielt. lesen

Digitale Lieferketten

Mehr Erfolg mit Smart Logistics

Die Digitalisierung wird auch die Logistik spürbar verändern. Bereits heute existieren jedoch smarte Lösungen, mit denen Supply Chain Manager die Lieferkette einfach und kostengünstig digitalisieren können. lesen

Whitepaper – Checkliste: Zukunftssichere Lagerlogistik

Mit dem passenden Warehouse-Management-System zum Erfolg

Im Whitepaper mit Checkliste erfahren Sie, welche Fragen Sie sich bei der Auswahl des Warehouse-Management-Systems stellen sollten, um Ihre individuellen Lagerprozesse bestmöglich zu unterstützen. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 375400 / Fördertechnik)