Etikettiertechnik Etikettenspender für Hygieneeinsätze kommt mit Zwei-Wege-Spendekante

Zur kommenden Fachpack in Nürnberg präsentiert Multivac Marking & Inspection den Etikettenspender LD 200 für Anwendungen im Hygienebereich, der einer neuen Generation angehört und den Anforderungen der Schutzklasse IP69K entspricht.

Firmen zum Thema

Dank Zwei-Wege-Spendekante können Etiketten appliziert werden oder aber auf dem Trägerband verbleiben.
Dank Zwei-Wege-Spendekante können Etiketten appliziert werden oder aber auf dem Trägerband verbleiben.
(Bild: Multivac)

Besonderes Highlight dieses Spenders ist seine Zwei-Wege-Spendekante. Mit dieser Neuerung können Etiketten auf die Packung appliziert werden oder auf dem Trägerband verbleiben und mit diesem zusammen aufgewickelt werden, beispielsweise wenn sie von einer Kennzeichnungskontrolle als fehlerhaft erkannt wurden oder bei einem Wechsel des Drucklayouts. Auch die neue Serie der Inline-Etikettierer, die seit Anfang 2015 auf dem Markt ist, wird mit der neuen Generation von Etikettenspendern ausgerüstet. Anhand des Inline-Etikettierers IL 110, der sich an unterschiedliche Verpackungsanlagen oder Fördereinrichtungen anbringen lässt, werden auf der Fachpack die Vorteile der neuen Spendergeneration in Bezug auf Geschwindigkeit und Genauigkeit präsentiert. Dies wird durch die speziell für den Etikettierprozess optimierte Ansteuerung des Servomotors ermöglicht. Am Beispiel eines Inline-Etikettierers IL 130 zeigt Multivac, wie flexibel sich die Gerätegeneration dank ihres modularen Aufbaus und der herausragenden Konnektivität in unterschiedlichste Produktionsumgebungen integrieren lässt. Zu sehen sind die Neuerungen vom 29. September bis zum 1. Oktober 2015 auf dem Nürnberger Messegelände in Halle 3A am Stand 135.

(ID:43500820)