Suchen

Personalie Frank Burkert leitet Zentralabteilung bei Schenker Deutschland

Zum 1. Juli 2015 hat Frank Burkert (50) bei der Schenker Deutschland AG die Leitung der neu geschaffenen Zentralabteilung „Key Account Management und Vertical Markets“ übernommen.

Firmen zum Thema

Frank Burkert will bewährte Branchenlösungen von Schenker Deutschland auf neue potenzielle Großkunden übertragen.
Frank Burkert will bewährte Branchenlösungen von Schenker Deutschland auf neue potenzielle Großkunden übertragen.
(Bild: Schenker)

Burkert verantwortet damit den Ausbau von Verkehrsträger übergreifenden Lösungspaketen, die auf spezielle Bedürfnisse ausgewählter Branchen zugeschnitten sind und die Erfahrung im Großkundengeschäft nutzen. Vorstandsvorsitzender Dr. Hansjörg Rodi betont die strategische Bedeutung dieser Entscheidung: „Wir entwickeln branchenindividuelle Industrielösungen, die marktspezifische Anforderungen von vornherein berücksichtigen. Dabei reicht es nicht aus, den jeweiligen Markt nur zu kennen. Wir verinnerlichen seine Gesetzmäßigkeiten, beherrschen seinen Rhythmus und passen uns seiner Dynamik an. Mit seiner langjährigen Erfahrung in der Betreuung von bedeutenden Großkunden der Schenker Deutschland AG bringt Frank Burkert die besten Voraussetzungen für diese Aufgabe mit.“

Branchentypische Value Added Services werden konzipiert

Bei der Weiterentwicklung von weltweit durchgängigen Logistikkonzepten, die auf die Bedürfnisse spezieller Industriebranchen zugeschnitten sind, bündelt Schenker Deutschland nun konsequent seine Ressourcen und Branchenkompetenzen. Dazu gehört auch die Konzeption umfassender branchentypischer Value Added Services. Das Geschäftsmodell beschreibt Burkert wie folgt: „Durch kosteneffiziente Transport- und Logistiklösungen und branchenspezifische Zusatzleistungen garantieren wir unseren Kunden die lückenlose Steuerung und Abwicklung der gesamten Supply Chain. Im Rahmen des globalen Netzwerks gilt dies weltweit und für alle Verkehrsträger zu Land, zu Wasser und in der Luft.“

Frank Burkert hat als Key Account Manager bislang zahlreiche regionale sowie branchenbezogene Schwerpunkte verantwortet. Zuletzt war er unter anderem tätig im Vertical Market Healthcare und Mitglied des Führungskreises „Key Account & Sales“. Burkert: „In meiner neuen Funktion lassen sich zwei zentrale Aufgaben ideal verbinden: Durch das Angebot weitreichender und qualifizierter Services wird es uns gelingen, das Geschäft mit unseren Großkunden entlang der kompletten Wertschöpfungskette zu sichern und auszubauen. Zugleich verfolgen wir die Strategie, bewährte Branchenlösungen auf neue potenzielle Großkunden zu übertragen.“

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43495754)