Suchen

Logimat Für Lager und Kommissionierung flexibel kennzeichnen

Anhand zahlreicher Exponate veranschaulicht Schallenkammer auf der Logimat 2019 (19. bis 21. Februar), wie sich mit magnetischen Kennzeichnungsprodukten intralogistische Prozesse flexibel organisieren lassen. Es werden passende Magnetsysteme für das Beschriften von Lagerboxen, die Auszeichnung von Ladungsträgern oder die Beschilderung von Regalen angeboten.

Firmen zum Thema

Schallenkammer-Magnettaschen für Palettenregale, die per Einsteckhülle aus transparenter Kunststofffolie mit beschrifteten Kartonstreifen bestückt werden können.
Schallenkammer-Magnettaschen für Palettenregale, die per Einsteckhülle aus transparenter Kunststofffolie mit beschrifteten Kartonstreifen bestückt werden können.
(Bild: Schallenkammer)

Zu den wichtigsten Faktoren bei der effizienten Organisation moderner Materialflussprozesse in der Intralogistik gehört das eindeutige Kennzeichnen, Beschriften und Beschildern von Bauteilen, Regalen, Lagerboxen und Ladungsträgern. Die Magnetprodukte von Schallenkammer sind für diese identtechnische Aufgabenstellung flexible, sichere und handhabungsfreundliche Lösungen. Im Mittelpunkt der Exponate stehen die Magnetfolien und -taschen der „GraviFlex“-Produktfamilie sowie die vielen Möglichkeiten ihrer Beschichtung mit farbigen und beschreibbaren Oberflächen.

Immer wieder neu verwendbar

Die permanenten „GraviFlex“-Magnetfolien gibt es in verschiedenen Dicken, Farben und Formen sowie mit verschiedenen Haftkräften. Sie lassen sich an allen eisenhaltigen Halbzeugen, Bauteilen, Regalen oder Transportgeräten anbringen und mit Text, Barcodes oder Matrixcodes individuell bedrucken.

Die „GraviFlex“-Magnetfolien lassen sich mit Text, Barcodes oder Matrixcodes einsatzspezifisch bedrucken.
Die „GraviFlex“-Magnetfolien lassen sich mit Text, Barcodes oder Matrixcodes einsatzspezifisch bedrucken.
(Bild: Schallenkammer)

Da immer wieder rückstandsfrei ablösbar, können sie mit wenigen Handgriffen jederzeit an andere Einsatzorte versetzt werden. Das macht die Magnetfolien zu einer vielseitigen und über lange Zeit mehrfach verwendbaren Kennzeichnungslösung. Das Beschichten mit farbigen PVC-Folien und das kunden- oder prozessspezifische Bedrucken gehören dabei ebenso zum Leistungsspektrum von Schallenkammer wie das passgenaue Zuschneiden einsatzfertiger Bänder, Platten, Etiketten, Plaketten und Symbolen.

Whiteboard-Folie macht noch flexibler

Eine interessante Alternative zu den fertig bedruckten Magnetschildern ist die frontseitige Beschichtung der „GraviFlex“-Elemente mit einer Whiteboard-Folie. Dadurch erhält die Magnetfolie eine mit wasserlöslichen Tintenstiften farbig beschreibbare und trocken abwischbare Oberfläche. Diese Lösung eignet sich beispielsweise sehr gut für Zwischen- und Pufferlager mit schnelldrehenden Produkten oder Ladungsträgern, die innerhalb der Produktions- oder Lagerlogistik ständig neuen Aufgaben zugeordnet werden müssen. Die geeigneten Stifte-Sets erhält der Anwender ebenfalls bei Schallenkammer.

Basierend auf der „GraviFlex“-Magnetfolie stehen außerdem Magnettaschen für Palettenregale zur Verfügung. Sie sind standardmäßig im Format 318 mm × 74 mm (B x H) zu haben und verfügen an ihrer Vorderseite über eine Einsteckhülle aus einer transparenten Kunststofffolie. Hier lässt sich von oben ein beschrifteter Streifen aus dünnem Karton einschieben. Er ist in der Klarsichthülle vor Staub und Schmutz geschützt und lässt sich jederzeit auswechseln.

Schallenkammer Magnetsysteme GmbH, Halle 3, Stand F51

(ID:45611062)