Suchen

Logistiknetzwerk Geteiltes Leid ist halbes Leid

Redakteur: Gary Huck

Manche Logistiker hatten in den letzten Monaten mit Überkapazitäten zu kämpfen und andere hatten leere Lager. Mitglieder von Log Coop haben sich deswegen zusammengetan und gegenseitig geholfen

Firmen zum Thema

Im Seefrachtbereich nahm die Kooperation von Log-Coop-Mitgliedern in den letzten Wochen und Monaten zu.
Im Seefrachtbereich nahm die Kooperation von Log-Coop-Mitgliedern in den letzten Wochen und Monaten zu.
(Bild: Log Coop)

Das Logistiknetzwerk Log Coop hat während der Coronakrise einen Anstieg bei der Zusammenarbeit seiner Mitglieder registriert. Im Containerbereich beispielsweise halfen sich Logistiker, die Überkapazitäten verarbeiten mussten und Betriebe, die freie Lagerflächen hatten, gegenseitig aus. Um diese Kooperationen zu initiieren und zu fördern, veranstaltet Log Coop regelmäßig Networking-Treffen und Workshops. In letzter Zeit fanden sie digital statt.

Die unterschiedlichen Arbeitskreise des Netzwerks passten sich an die neuen Herausforderungen auch dadurch an, dass sie sich selbstständig häufiger trafen. Anstatt quartalsweise kamen manche Gruppen alle zwei Wochen zusammen.

(ID:46734187)