Versandhandel Google sucht Logistiker

Redakteur: Robert Weber

Der US-Suchmaschinenriese Google will Amazon wohl Konkurrenz machen und einen eigenen Lieferdienst im Netz aufbauen. Erste Gespräche mit Einzelhändlern führt das Unternehmen bereits.

Firmen zum Thema

Amazon investiert sei Jahren in seine Logistikkompetenz und eröffnet am laufenden Band neue Lagerhäuser, wie hier in Leipzig. (Bild: Amazon)
Amazon investiert sei Jahren in seine Logistikkompetenz und eröffnet am laufenden Band neue Lagerhäuser, wie hier in Leipzig. (Bild: Amazon)

Das „Wall Street Journal“ berichtet, dass Google den Internetversandhändler Amazon attackieren und selber in das Versandgeschäft einsteigen will. Die Kalifornier führten bereits Gespräche mit dem Bekleidungsunternehmen Gap, der Kaufhauskette Macy´s und dem Büroartikelversender Officemax, berichtet das Blatt.

Google will nicht selbst zum Händler werden

Konkret gehe es um einen Service, mit dem sich Google-Nutzer viele Waren von Versandhändlern innerhalb eines Tages zuschicken lassen können, schreibt der „Spiegel“. Der Konzern würde also nicht selbst zum Händler.

Google will die Waren dann wiederum von UPS ausliefern lassen, heißt es weiter. Bei Macy´s sei noch keine Entscheidung gefallen, schreibt die „Wirtschaftszeitung“ und die „Süddeutsche Zeitung“.

Google strebt Pilotversuch im Großraum San Francisco an

Google will nach Medienberichten Zustellungen innerhalb von 24 Stunden garantieren. Dafür braucht es auch ausgeklügelte Logistikkonzepte. Amazon investiert seit Jahren in seine Prozesse und Logistikzentren – auch in Deutschland.

Die Einzelhändler sollen zukünftig Waren über Google versenden. Im Großraum San Francisco will Google einen Pilotversuch starten, berichtet die „SZ“ und beruft sich auf das „Wall Street Journal“.

(ID:30682950)