Batteriekooperation Grob stärkt Kapazität der Batterieproduktion bei Mercedes-Benz

Redakteur: Peter Königsreuther

Mercedes-Benz vertraut einmal öfter auf das Know-how der Grob-Werke. Jetzt sollen die Bemühungen um neuen Batteriegenerationen vertieft und die Produktion derselben vorbereitet werden.

Firmen zum Thema

Grob-Werke und Mercedes-Benz kooperieren jetzt in Sachen Kapazitätsausbau für künftige Batteriegenerationen, wie der Autobauer verkündet. An neun globalen Standorten – viele in Deutschland – soll die Strategie von „Electric first“ zu „Electric only“ Wirklichkeit werden.
Grob-Werke und Mercedes-Benz kooperieren jetzt in Sachen Kapazitätsausbau für künftige Batteriegenerationen, wie der Autobauer verkündet. An neun globalen Standorten – viele in Deutschland – soll die Strategie von „Electric first“ zu „Electric only“ Wirklichkeit werden.
(Bild: Mercedes-Benz)

Die lokale Batterieproduktion sieht Mercedes-Benz als zentralen Erfolgsfaktor für seine Elektromobilitäts-Offensive an, erklärt der Premiumfahrzeug-Hersteller. Neun Batteriefabriken auf drei Kontinenten bilden dazu künftig den globalen Batterieproduktionsverbund des Autobauers mit dem Stern im Logo. Sie sollen die Ambition des Unternehmens unterstützen, durch die noch vor Ende des Jahrzehnts keine Verbrenner mehr vom Band rollen dürften – wo immer die Marktbedingungen es zulassen, schränkt Mercedes-Benz allerdings ein. Hinsichtlich der industriellen Fertigung künftiger Batteriegenerationen intensiviert man nun die Zusammenarbeit mit dem Partner Grob-Werke, einem deutschen Weltmarktführer in Sachen Batterieproduktions- und Automatisierungssysteme.

Mehr Leistung für die Batteriemodul-Montage bis zum Batteriepack

Der globale Mercedes-Benz-Batterie-Produktionsverbund sei ein wichtiger Faktor der EQ-Modelloffensive auf dem Weg von „Electric first“ zu „Electric only“. Durch die Partnerschaft mit Grob-Werke will man hinsichtlich der Effizienz, der Digitalisierung und der Nachhaltigkeit in Sachen Batteriefertigungskapazität neue Potenziale heben.

Bildergalerie

Der Fokus der Kooperation liegt auf der gemeinsamen Entwicklung und dem Aufbau einer leistungsfähigeren Batterieproduktion. Er schließt dabei sowohl die Montage von Batteriemodulen als auch von Batteriepacks mit ein.

Bereits heute kommen in den Batteriefabriken von Mercedes-Benz Produktionssysteme von Grob-Werke zum Einsatz. Künftig werden die Partner im Sinne „Design for Manufacturing“ in enger Abstimmung Entwicklung und Aufbau der hochspezialisierten Fertigungsanlagen gemeinsam gestalten.

Drei weitere Batterieproduktionen stehen in den Startlöchern

Heute fertigt Mercedes-Benz bereits Batteriesysteme an den Standorten Kamenz (Sachsen), Hedelfingen (Stuttgart) sowie Bangkok (Thailand), Peking (China) und Jawor (Polen). In Brühl (Stuttgart) und Tuscaloosa (USA) bereiteten sich die Kolleginnen und Kollegen bereits auf den Produktionsstart in 2022 vor. Auch soll künftig im Werk Sindelfingen nahe Stuttgart eine Batteriefabrik entstehen.

(ID:47552944)