Suchen

Fahrerlose Transportfahrzeuge Hamburger Hafen baut AGV-Flotte elektrisch aus

| Redakteur: Katharina Juschkat

Für mehr Nachhaltigkeit setzt die Hamburger Hafen und Logistik AG weiter auf Elektro-Containertransporter und baut auch die Ökostrom-Tankstellen aus. Bis Ende 2022 sollen alle AGV elektrisch laufen und der Hafen jährlich rund 15.500 Tonnen CO2 einsparen.

Firmen zum Thema

Über die Hälfte der automatisch fahrenden AGV-Flotte des Hamburger Hafens ist bis Ende 2020 elektrisch betrieben.
Über die Hälfte der automatisch fahrenden AGV-Flotte des Hamburger Hafens ist bis Ende 2020 elektrisch betrieben.
(Bild: HHLA/Nele Martensen)

Die Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) schafft bis Ende des Jahres 16 weitere elektrisch betriebene AGV – autonom fahrende Transportfahrzeuge – und dazu passend sechs weitere Stromtankstellen an. Damit hat der Hafen insgesamt 13 Stromtankstellen, und über die Hälfte der AGV ist elektrisch betrieben.

Bisher versorgen 13 Stromtankstellen, untergebracht in Containern, die AGV mit Energie. Im nächsten Jahr sollen fünf weitere hinzukommen.
Bisher versorgen 13 Stromtankstellen, untergebracht in Containern, die AGV mit Energie. Im nächsten Jahr sollen fünf weitere hinzukommen.
(Bild: HHLA/Denise Müller)

Klimaneutraler Containertransport

Die AGV-Flotte fährt automatisch und stellt den Containertransport zwischen Kaikante und Containerblocklager sicher. Insgesamt umfasst die Flotte knapp 100 Fahrzeuge, die alle bis Ende 2022 auf Lithium-Ionen-Batterieantrieb umgestellt sein sollen. Schätzungsweise wird HHLA damit dann 15.500 Tonne CO2 pro Jahr und 118 Tonnen Stickoxid einsparen.

Hintergrund der batteriebetriebenen Fahrzeuge ist nicht alleine die Nachhaltigkeit: Auch betriebswirtschaftlich lohnt sich die Umstellung, da bei ihnen das Verhältnis der eingesetzten Energie zur realen Antriebsleistung etwa drei Mal höher ist als bei Diesel-AGV.

Langfristig will HHLA klimaneutral werden: Ziel ist die Halbierung der CO2-Emissionen bis 2030 und die Klimaneutralität des Gesamtkonzerns bis 2040.

(ID:46859170)