Suchen

Umweltdienstleistungen Havi und McDonald's kooperieren

Havi Logistics mit Hauptsitz in Duisburg etabliert die erste Branchenlösung der 7. Novellierung der Verpackungsverordnung. Die Lösung von McDonald's und Havi bietet der Systemgastronomie signifikante Vorteile, wie es heißt.

Firmen zum Thema

(Bild: Havi)

Havi Logistics hat deutschlandweit gemeinsam mit McDonald's Deutschland seine erste Branchenlösung für die Systemgastronomie implementiert. Wie der Distributor von Food- und Nonfood-Artikeln nach einem One-Stop-Shopping-Konzept Havi mitteilt, wurde das System von einem unabhängigen Sachverständigen geprüft und testiert. Die Branchenlösung erfülle die gesetzlichen Anforderungen an die Transparenz der Wertstoffströme, den Nachweis der teilnehmenden Anfallstellen und die vollständige Dokumentation aller inkludierten Transaktionen. „Neben der verbesserten Transparenz sind auch wirtschaftliche Vorteile für den Kunden ein wichtiger Bestandteil unseres Services“, erklärt Christian Harupa, Senior Director Customer Management bei Havi Logistics Deutschland. Als langjähriger Logistikpartner von McDonald´s ist es HaviI Logistics eigenen Angaben zufolge möglich, alle in Verkehr gebrachten Waren transparent aufzuzeigen und zu dokumentieren. Grundlage dafür sind die voll integrierten Systeme beider Unternehmen.

Wachstumsmarkt Umweltdienstleistungen

Die gemeinsame Branchenlösung von McDonald´s und Havi wurde bundesweit – bei allen 16 Landesbehörden – fristgerecht angezeigt. Die neue Lösung entspricht bereits seit Oktober 2014 den Anforderungen der 7. Novelle der Verpackungsverordnung, die im Januar in Kraft getreten ist. Christian Harupa: „Wir sehen Umweltdienstleistungen als potenziellen Wachstumsmarkt und haben uns bewusst dazu entschieden, unser Service-Portfolio dementsprechend gemeinsam mit unseren Kunden zu erweitern.“

(ID:43164356)