Personalie

Hellmann-Generalbevollmächtigter Karl Engelhard geht in den Ruhestand

| Redakteur: Bernd Maienschein

Am 31. Oktober 2015, einen Tag nach dem 32. Deutschen Logistik-Kongress, geht der Hellmann-Generalbevollmächtigte Karl Engelhard in den wohlverdienten Ruhestand.
Am 31. Oktober 2015, einen Tag nach dem 32. Deutschen Logistik-Kongress, geht der Hellmann-Generalbevollmächtigte Karl Engelhard in den wohlverdienten Ruhestand. (Bild: Hellmann)

Nach etwas mehr als 20 Jahren an der Spitze des Logistikdienstleisters Hellmann Worldwide Logistics verabschiedet sich der Generalbevollmächtigte Karl Engelhard am 31. Oktober 2015 mit 71 Jahren in den Ruhestand.

Der gebürtige Franke war Mitglied des Main Boards und hielt die Verantwortung für den Vertrieb, das Marketing und das Produktmanagement inne. Die Bereiche hat er bereits in den letzten Jahren sukzessive an jüngere Kollegen abgegeben. Einige Kernprodukte wie beispielsweise die Krankenhauslogistik führte Karl Engelhard bis zuletzt, so wie er auch für die Lobbyarbeit verantwortlich zeichnete. In den Jahren ist viel passiert, das Unternehmen ist rasant gewachsen. Heute arbeiten weltweit 12.872 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für Hellmann und haben im letzten Jahr einen Umsatz von 3 Mrd. Euro erwirtschaftet. Grundsätzlich hat sich Engelhard immer für junge Menschen eingesetzt, wie es heißt. Für sein soziales Engagement wurde ihm daher auch im März 2015 das Europakreuz in Gold im Bremer Rathaus verliehen und 2012 nahm er für das Unternehmen Hellmann den Goldjupiter, der Ehrenpreis des Wirtschaftskomitees Deutschland e.V., entgegen.

Über Umwege die Logistikbranche entdeckt

Engelhard kam über Umwege in die Logistik. Nach einer Ausbildung zum Textilkaufmann, dann zwei Jahre bei der Bundeswehr, arbeitete er 32 Jahre in der Kaffeebranche. Im Alter von 51 Jahren wechselte er in die Logistikindustrie zu Hellmann. Karl Engelhard: „Diese Entscheidung habe ich nicht einen Tag bereut. Es hat mir immer sehr viel Spaß gemacht und ich war sehr gern für das Unternehmen tätig.“

In Bremen, wo er stets seinen Dienstsitz hatte, beginnt nun der neue Lebensabschnitt. Auf die Frage, ob er sich auf diese Zeit freut, antwortet Engelhard: „Ich halte es mit Martin Luther, der sagte, wenn ich wüsste, dass die Erde morgen untergeht, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen.“ Wie es heißt, gehen die Kollegen und Mitarbeiter aber auch eher von einem Unruhestand aus. Dass Karl Engelhard die Tage zuhause verbringt und nicht mehr aktiv voran prescht, kann sich bei Hellmann kaum jemand vorstellen.

Kommentare werden geladen....

Kommentieren Sie den Beitrag

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Whitepaper

Digitale Lieferketten

Mehr Erfolg mit Smart Logistics

Die Digitalisierung wird auch die Logistik spürbar verändern. Bereits heute existieren jedoch smarte Lösungen, mit denen Supply Chain Manager die Lieferkette einfach und kostengünstig digitalisieren können. lesen

Whitepaper – Checkliste: Zukunftssichere Lagerlogistik

Mit dem passenden Warehouse-Management-System zum Erfolg

Im Whitepaper mit Checkliste erfahren Sie, welche Fragen Sie sich bei der Auswahl des Warehouse-Management-Systems stellen sollten, um Ihre individuellen Lagerprozesse bestmöglich zu unterstützen. lesen

Pick by Voice

Mehrwert im Lager mit Voiteq und Honeywell Vocollect

Schnelligkeit und minimale Fehlerquoten sind bei der Kommissionierung in Zeiten des boomenden E-Commerce-Geschäfts entscheidend. Wie Sprachtechnologie bei dieser Aufgabe unterstützt kann, zeigt dieses Whitepaper von Voiteq und Honeywell. lesen

DER NEWSLETTER FÜR INDUSTRIE UND HANDEL Newsletter abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43637985 / Management)