Suchen

Grüne Logistik Honold lagert für Phoenix Solar

| Redakteur: Robert Weber

Der Neu-Ulmer Logistikdienstleister Honold Logistik Gruppe hat die Photovoltaik-(PV-)Industrie früh als Kunde entdeckt. Über 16.500 m² Logistikfläche im Logistikzentrum Augsburg nutzt der Dienstleister für den neuen Kundenstamm. Phoenix Solar AG ist der jüngste Klient.

Firmen zum Thema

Der Logistikdienstleister Honold Logistik Gruppe hat die Photovoltaik-Industrie als Kunden entdeckt und gewinnt neue Kunden. Bild: Honold
Der Logistikdienstleister Honold Logistik Gruppe hat die Photovoltaik-Industrie als Kunden entdeckt und gewinnt neue Kunden. Bild: Honold
( Archiv: Vogel Business Media )

Ausschlaggebend für Honold sei die SAP.EWM Expertise des Logistikdienstleisters gewesen, heißt es bei Phoenix Solar. „Wir planen eine weltweite Vernetzung aller Lagerstandorte und benötigen hierzu eine hochperformante WMS-Lösung“, begründet Hilko Mellenthin, Teamleiter Logistik bei dem Solarunternehmen die Entscheidung für das Neu-Ulmer Logistikunternehmen.

Verwaltung für PV-Industrie in SAP.EWM-System

Neben Phoenix-Solar arbeitet Honold auch für andere PV-Anlagen-Errichter und Importeure. Im März mussten die Logistiker zusätzliche Flächen für die PV-Kunden mieten. Honold hat für die Solarbranche ein eigenes Angebot entwickelt. Dahinter steckt ein Logistikkonzept für Photovoltaik-Systemhäuser, Anlagenerrichter sowie Importeure von PV-Modulen.

Alle Standorte und PV-Kunden werden dabei im neuen SAP.EWM-System verwaltet. Honold kann so die branchenspezifischen Anforderungen in den Bereichen Serialnummern- und Chargennummern-Verwaltung optimal erfüllen, sind sich die Verantwortlichen sicher. Neben der klassischen Lagerbewirtschaftung und Kommissionierung zählen auch Transportdienstleistungen für Baustellenver- und Entsorgung, sowie technische Wareneingangsprüfungen, Retouren-Handling und Container-Stauung zum neuen PV-Angebot.

(ID:377013)