Mergers & Acquisitions Jungheinrich schluckt Software- und Robotik-Spezialisten Arculus

Automatisierung ist derzeit angesagter denn je. So ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass die Hamburger Intralogistikspezialisten von Jungheinrich die Automatisierung als Kern ihres zukünftigen Wachstums beschreiben. Da passt die Übernahme des Münchener AMR-Spezialisten Arculus im vierten Quartal 2021 gut ins Bild.

Firmen zum Thema

Der AMR „arculee“ von Arculus lässt sich mit maximaler Produktivität an jeden Anspruch anpassen.
Der AMR „arculee“ von Arculus lässt sich mit maximaler Produktivität an jeden Anspruch anpassen.
(Bild: Jungheinrich)

AMR sind autonome mobile Roboter, die sich im Englischen (Autonomous Mobile Robots) sogar genauso abkürzen. Das jetzt durch Jungheinrich übernommene Unternehmen Arculus verfügt über Standorte in München, Ingolstadt, Stuttgart und Dresden. Mit branchenerfahrenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus den Bereichen Soft- und Hardware fokussiert Arculus auf besagte AMR, auf modulare Plattformen für die Produktion sowie auf Softwarelösungen für die mobile Automation.

Das gute Ergebnis und der sehr ordentliche Auftragsbestand geben uns Rückenwind für die weitere Geschäftsentwicklung und die konsequente Umsetzung unserer Konzernstrategie 2025+.

Dr. Lars Brzoska, CEO

Dieser „Rückenwind“ ist wohl stark genug, Arculus vom Fleck weg zu kaufen. Mit den Robotikspezialisten ergänzt Jungheinrich sein bereits bestehendes Portfolio von Automatisierungssystemen um hochinnovative Soft- und Hardwarelösungen im stark wachsenden Segment von Autonomous Mobile Robots. Mit dem Ifoy-Award-2021-ausgezeichneten Software-Leitsystem von Arculus können herstellerunabhängige AMR- und AGV-Flotten (Automated Guided Vehicles) auf Basis der VDA-5050-Schnittstellen betrieben werden. Jungheinrich-CEO Brzoska zum Deal: „Mit der Akquisition von Arculus ist es uns gelungen, unsere Kompetenzen im Handlungsfeld Automatisierung umfassend auszubauen. Wesentliche AMR-Anwendungsbereiche, wie die Ware-zur-Person-Kommissionierung, werden nicht zuletzt durch den stetig zunehmenden E-Commerce anhaltend stark wachsen.“

Zusammen mit dem Arculus-Team will Brzoska Wachstumssynergien heben und Jungheinrich wesentliche Zukunftsfelder in der automatisierten Lagerlogistik erschließen. „Gemeinsam schlagen wir ein neues Kapitel in der Geschichte des Lagers der Zukunft auf“, ist sich Brzoska sicher.

(ID:47786294)