Suchen

Ladungssicherung Klemmbalken für dicke Bordwände

Unter dem Produktnamen MT 1000 Vario bietet der Ladungssicherungs-Spezialist Marotech ab sofort einen verstellbaren Zwischenwandverschluss für Bordwände mit einer Dicke von 8 bis 54 mm an. Mit den geprüften Klemmbalken spricht das Unternehmen vor allem Bauunternehmen mit Kipper- oder Pritschenfahrzeugen an.

Firmen zum Thema

Auch Fahrzeuge mit bis zu 54 mm dicken Bordwänden können den neuen Zwischenwandverschluss MT 1000 Vario von Marotech jetzt nutzen. Bild: Marotech
Auch Fahrzeuge mit bis zu 54 mm dicken Bordwänden können den neuen Zwischenwandverschluss MT 1000 Vario von Marotech jetzt nutzen. Bild: Marotech
( Archiv: Vogel Business Media )

Diese Unternehmen nutzen das Spannbrett vornehmlich als Kippsicherung für Baumaschinen und Zwischenwandverschluss für Baustoffe. Die nur 8 kg leichten Sperrbalken — auch unter der Bezeichnung Klemmbalken, Klemmbrett oder Spannbrett bekannt - verfügen über eine Haltekraft von bis zu 1000 daN und bestehen als verzinktem Stahlrohr mit der Dimension 45 mm × 45 mm.

Der Spannbereich der zusätzlich mit einer rutschhemmenden Gummieinlage versehenen Sperrstange reicht von 1140 mm bis 2710 mm.

Auch Bau-Lkw können Zwischenwandverschluss jetzt nutzen

Bisher gab es Zwischenwandverschlüsse nur für Bordwände mit einer Dicke von bis zu 30 mm, was für rund 90% der zugelassenen Fahrzeuge ausreicht. Baufahrzeuge sind jedoch meistens mit dickeren Bordwänden ausgerüstet und konnten dieses Hilfsmittel der Ladungssicherung deshalb nicht nutzen. Hinzu kommt, dass die Lkw der Baubranche wie Kipperfahrzeuge häufig noch nicht mit Zurrpunkten ausgestattet sind.

(ID:380778)