Suchen

Logistikzentrum Knapp liefert Intralogistik für Hugo Boss

| Redakteur: Robert Weber

Der Modekonzern Hugo Boss investiert 100 Mio. Euro in sein neues Distributionszentrum für Liegeware in der Nähe des Stuttgarter Flughafens. MM Logistik berichtete darüber. Offen war damals die Frage der Intralogistik. Jetzt steht fest: Sie kommt aus Österreich.

Firmen zum Thema

(Bild: Knapp)

Der Modekonzern hat Knapp mit der Automatisierung seines neuen Distributionszentrums in Filderstadt bei Stuttgart beauftragt. Das mit 400.000 Stellplätzen ausgestattete OSR-Shuttle ist das weltweit größte seiner Art, heißt es in einer Pressemitteilung.

Hohe Durchsatzleistung im Logistikzentrum

Fast 100 Mio. Euro investiert Hugo Boss in das Gesamtprojekt am Stuttgarter Flughafen (wir berichteten). Das ausgewählte OSR-Shuttle bietet Hugo Boss die nötige Flexibilität, um auf zukünftige Marktveränderungen und Anforderungen der verschiedenen Absatzkanäle schnell und effizient reagieren zu können, versichern die Entwickler. Die Direkteinlagerung von Originalkartons, die sofortige Verfügbarkeit der Artikel nach Wareneingang und die hohe Durchsatzleistung sind weitere Gründe für den Einsatz des Shuttle-Systems, so die Österreicher.

Kommissioniert wird an hochergonomischen Arbeitsplätzen der Pick-it-Easy-Serie im Ware-zur-Person-Verfahren. Die Inbetriebnahme des Logistikzentrums mit einer Grundfläche von 23.400 m² ist 2014 geplant.

(ID:35984700)