Spielzeugindustrie Kommissionierlager für Tiger und Co.

Redakteur: Robert Weber

Der Spielfigurenspezialist Schleich investiert in seine Logistik und baut ein neues Kommissionierlager. Das Lager besteht aus den Bereichen Palettenlager und Verschieberegal für Europaletten sowie einer dreigeschossigen Kommissionieranlage als Fachbodenanlage.

Anbieter zum Thema

(Bild: MFI AG)

Die Kommissionieranlage der MFI AG besteht aus Palettenstellplätzen und Durchlaufregalen für Kartons. Die Ebenen sind über eine Fördertechnik angeschlossen, die für Kartons und Behälter ausgelegt ist. Im ersten und zweiten Obergeschoss ist jeweils ein manueller Kartonstart; anschließend werden die Kartons auf die jeweiligen Bahnhöfe ausgeschleust und kommissioniert.

Zwei Kartondeckler und ein Bypass

Insgesamt sind 32 Zielbahnhöfe vorgesehen. Dort erfolgt die Kommisionierung mit Pick by Light aus Durchlaufregalen oder Palettenregalen. Im Erdgeschoss findet die Kommissionierung nur aus Paletten statt, hier werden nach dem Prinzip Pick to Belt nur Ganzkartons kommissioniert.

Nach dem Kontrollwiegen wird die Ware entweder zum Clearing oder zum Lieferscheinplatz gefahren. Anschließend wird abhängig von der Kartongröße auf zwei automatische Kartondeckler verteilt. Als Bypass ist noch ein manueller Umreifer zum Verschließen der Kartons angebunden.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:35578120)